"profil": Innenministerin Prokop Mitglied einer Vereinigung mit monarchistischen Tendenzen

Studentinnenverbindung Elisabethina steht "treu zu Habsburgs Thron" - Ministeriumssprecher: Prokop "steht zur Republik"

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazins "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist Innenministerin Liese Prokop Mitglied einer Vereinigung mit monarchistischen Tendenzen. Die "Christlich Österreichische Akademische Studentinnenverbindung Elisabethina" sieht sich laut der Vorsitzenden ihrer aktiven Damen als "monarchistische Damenverbindung", einige der Mitglieder wünschten sich zudem die Wiedereinführung der konstitutionellen Monarchie. In der Hymne (Damenstrophe) der Verbindung heißt es: "Treu zu Habsburgs Thron wir stehen", in ihrem Online-Shop verkaufen die Damen Schlüsselanhänger mit dem Aufdruck "I'm a monarchist" beziehungsweise "Unser Motto: Kaiser Otto".

Der Pressesprecher von Innenminsterin Prokop, Johannes Rauch, rechtfertigte das Engagement der ÖVP-Politikerin gegenüber "profil":
Die Ministerin "steht selbstverständlich zur demokratischen Republik", so Rauch. Sie habe durch ihren Vater und ihre Brüder, die sich im Cartellverband engagierten, eine Affinität zu katholischen farbentragenden Verbindungen. Überdies habe "die Familie Habsburg nicht unbedingt nur Schlechtes gebracht, sondern auch viel geleistet". Prokop selbst wollte gegenüber "profil" nicht Stellung nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003