Kärnten: 151 Millionen Euro für den Straßen- und Schienenausbau

LH Haider und LR Dörfler stellten das Kärntner Herbstbauprogramm für Straßen und Schienenprojekte vor

Klagenfurt (LPD) - Bei Baumaßnahmen auf Autobahnen, Landesstraßen und für die Koralmbahn ist im Herbst eine weitere Arbeitsplatzoffensive geplant. Das gaben heute, Freitag, Wirtschaftsreferent LH Jörg Haider und Verkehrsreferent LR Gerhard Dörfler bekannt. Für die 32 Baumaßnahmen im ganzen Land steht ein Budget von 151 Millionen Euro zur Verfügung.
Wir setzen im Straßenbau gezielte Schwerpunkte, schaffen damit zusätzliche ganzjährige Arbeitsplätze sowohl auf der Tauernautobahn und der Südautobahn im Packabschnitt, strich der Wirtschaftreferent den positiven Impuls für den Kärntner Arbeitsmarkt hervor.

Energisch wehrten sich Haider und Dörfler gegen die Äußerungen von Professor Hermann Knoflacher, der sich diese Woche gegen den Bau des Koralmtunnel ausgesprochen hatte, und stattdessen eine Beteiligung Österreichs am EU-Projekt "Korridor 5" vorgeschlagen hatte. "Das hieße die vorhandenen Mittel nicht für Baumaßnahmen in Österreich einzusetzen", erteilte Dörflers Knoflachers Ansinnen eine klare Absage. Der Verkehrslandesrat präsentierte auch das Gesamtverkehrskonzept 1995 in dem Knoflacher sich noch für den Bau des Koralmtunnels ausspricht.

Das Hauptaugenmerk bei der Herbstoffensive im Straßenbau liegt bei den Winterbaulosen. Bei den Baumaßnahmen auf der Tauernautobahn finden 500 und auf der Südautobahn im Packabschnitt 250 Leute eine ganzjährige Arbeit, so Dörfler. Von den 151 Millionen fallen allein zehn Prozent für Planungsmaßnahmen an, strich der Verkehrlandesrat auch den Nutzen für die Planungsbüros hervor. Insgesamt stehen für die Baumaßnahmen auf beiden Autobahnen 93 Millionen Euro an Asfinag-Mitteln zu Verfügung. Für Baumaßnahmen auf Landestraßen B werden 18 Millionen Euro, für Landesstraßen L 4,5 Millionen Euro aus Landesmitteln und für die Baumaßnahmen bei der Koralmbahn 35,4 Millionen Euro aufgewendet.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004