Gorbach: Kärntner Konjunkturpaket Vorzeigemodell für Österreich

Maßnahmenpakete würden 15.000 neue Arbeitsplätze bringen

Wien, 2005-08-05 (OTS) - Beispielhaft und ein Vorzeigemodell für Österreich nennt Infrastrukturminister und Vizekanzler Hubert Gorbach das zwischen Bund und dem Land Kärnten vereinbarte Konjunkturpaket. Jetzt seien auch andere Bundesländer gefordert, entsprechende Initiativen zu setzen, konkrete Regionalprojekte zu bündeln und Infrastrukturinvestitionen vorzuziehen. "In enger Kooperation zwischen Bund, Ländern und den Gemeinden könnten wir so österreichweit 15.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Diese Maßnahmen zu forcieren hat daher für mich Priorität", betonte Gorbach. ****

Besonderes Augenmerk sollte dabei auf wachstumsintensive und innovationsorientierte Sektoren gelegt werden. Gerade die Investitionsvorhaben von Gründern sowie die kleinen und mittelständischen Unternehmen in diesem Bereich gelte es zu nachhaltig zu forcieren. "Für den Wirtschaftsstandort Österreich ist das mittel- und langfristig die beste Konjunkturspritze. So sichern und schaffen wir die Arbeitsplätze von morgen", so Gorbach.

Grobach wies auch darauf hin, dass die Förderperiode mit der klassischen EU-Wirtschaftsförderung ab 2006 auslaufe. "Durch ein Vorziehen von Investitionen können wir EU-Förderungen noch voll ausschöpfen - denn nach 2007 werden die Karten auf EU-Ebene neu gemischt", so der Vizekanzler.

"Eine aktive und innovative Konjunkturpolitik unter Einbindung der Länder und Regionen ist fixer Bestandteil unserer Arbeit in der Bundesregierung, um bestehende Arbeitsplätze abzusichern und neue zu schaffen. Außerdem brauchen wir eine weitere steuerliche Entlastung des Mittelstands und eine Stärkung der KMU ebenso wie Anreize für Unternehmensgründer und - ganz wichtig - auch eine Joboffensive für die Jugend", so Gorbach abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Carl Ferrari-Brunnenfeld
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2142
carl.ferrari-brunnenfeld@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001