Wasserrohrbruch in der Unteren Viaduktgasse

Wien (OTS) - Gegen 5.30 Uhr kam es Freitag Früh in der Unteren Viaduktgasse 41, in Wien-Landstraße, zu einem Wasserrohrbruch. Eine Hauptwasserleitung unter der Fahrbahn war aus noch ungeklärter Ursache gerissen, es entstand ein Austrittskrater mit einem Durchmesser von fast drei Metern. Es strömten hundert tausende Liter Wasser auf die Fahrbahn und in die Tiefgarage eines angrenzenden Rohbaues.

Die Wasserwerke konnten die Schieber schließen, die Feuerwehr musste die Gleise der Schnellbahn und die Fundamente zweier Turmkräne kontrollieren. Eine Gefährdung konnte ausgeschlossen werden. Feuerwehrmänner konnten die komplett mit Wasser gefüllte Tiefgarage auspumpen. Für die Bewohner eines benachbarten Hauses wurde zum überqueren der großen Lache ein provisorischer Steg errichtet. (Forts.mgl.) fk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale,
Tel.: 531 99 51 67
nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011