EBU lanciert Ausschreibung für die europäischen Mobiltelefon-Übertragungsrechte der olympischen Spiele 2006 und 2008

Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) - Die Europäische Rundfunkunion
(EBU = European Broadcasting Union) gab heute den offiziellen Start und die Veröffentlichung des Ausschreibungsverfahrens zum Erwerb der europäischen Mobiltelefon-Übertragungsrechte für die XX. olympischen Winterspiele (Turin 2006) und die XXIX. olympischen Spiele (Peking 2008) bekannt.

Die Ausschreibung gibt am Erwerb der Lizenz interessierten Parteien die Möglichkeit, ein Gebot für das Recht abzugeben, bewegte Bilder der olympischen Spiele 2006 und 2008 live und über bei Bedarf abrufbare Bündel an mobile Telefongeräte zu übertragen. Die Lizenzpakete stehen für einzelne Länder oder auch Ländergruppen innerhalb des von der Eurovision abgedeckten Gebiets (54 Länder in Europa, Nordafrika und Nahost) zur Verfügung.

Interessierte Parteien können die Ausschreibung von der EBU per E-Mail unter tender@eurovision.net anfordern.

Die Frist für die Einreichung von Geboten läuft am Freitag, den 9. September 2005, um 12:00 Uhr MEZ ab.

Redaktionelle Hinweise: Die in Genf ansässige EBU ist der grösste Berufsverband staatlicher Rundfunk- und Fernsehsender der Welt. Er zählt 74 aktive Mitglieder aus 54 Ländern Europas, Nordafrikas und in Nahost sowie 48 ausserordentliche Mitglieder aus 28 Ländern anderer Gebiete.

http://www.ebu.ch/

Rückfragen & Kontakt:

David Owen, European Broadcasting Union, Union Européenne de
Radio-Télévision, Tel.: +41-22-717-28-64, Fax: +41-22-747-48-64,
E-Mail: owen@eurovision.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010