TEAM LH - Kein Cent öffentliches Geld für Herberstein mehr nun Realität

Wien (OTS) - "Wir freuen uns, dass Landeshauptfrau Waltraud
Klasnic - nach einer Schrecksekunde - der mehrmals erhobenen Forderung der Liste Hirschmann, dass kein Cent öffentliches Geld mehr nach Herberstein fließen darf, nun nachgekommen ist", sagt Listenchef Gerhard Hirschmann.

Hirschmann hält aber ganz klar fest: "Dieses heutige Bekenntnis von Klasnic, muss auch nach der Landtagswahl für die Steiermärkische Landesregierung gelten, egal wie sich diese nach dem 2. Oktober zusammensetzen wird. Die Liste Hirschmann wird sicherstellen, dass die Verhöhnung der Steuerzahler ein Ende hat."

Nun kann an den viel wichtigeren Infrastrukturprojekten für die Oststeiermark gearbeitet werden. Die Liste Hirschmann erinnert in diesem Zusammenhang an die für die Region so wesentlichen Projekte. Diese sind unter anderem:

  • Ausbau der Straßenverbindung Graz-Weiz
  • Ausbau der Straßenverbindung Gleisdorf-Feldbach-Fürstenfeld.

"Hier handelt es sich um tatsächlich lebensnotwendige Projekte für die Oststeiermark. Die Führung eines Tierparks gehört mit Sicherheit nicht dazu", sagt Hirschmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Mudri
0664 503 96 41
presse@listehirschmann.at
http://www.listehirschmann.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LGH0002