Schicker: Klarstellung zu U6 Floridsdorf

Wien (OTS) - Um ein offensichtliches Missverständnis und eine Fehlinterpretation handelt es sich bei heute kolportierten Aussagen von Stadtrat Schicker zur Verlängerung der U6 Richtung Norden. "Fakt ist - und dies wurde bei der heutigen Medienfahrt nach Floridsdorf auch so kommuniziert - dass die vierte Ausbauphase der U-Bahn, so wie mit dem Verkehrsministerium vereinbart, auch die Überprüfung einer möglichen Verlängerung der U6 Richtung Stammersdorf beinhaltet", betonte Stadtrat Rudi Schicker. Leider sei für das Gesamtpaket aber immer noch die Finanzierung seitens Finanzminister Grasser ausständig. "Wenn diese nicht raschest erfolgt, dann besteht die Gefahr, dass der U-Bahn-Ausbau nach der Verlängerung der U1 Richtung Leopoldau und der U2 in die Donaustadt praktisch zum Stillstand kommt. Ich kann an Finanzminister Grasser daher nur nochmals appellieren, seine Ressentiments gegen Wien aufzugeben und die verkehrspolitisch dringend notwendige Finanzierung endlich freizugeben", schloss Schicker. (Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gaby Berauschek
Tel.: 4000/81 414
gab@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017