FPÖ-Hauser: Versagen der ÖVP in der Arbeitsmarktpolitik

Forderung eines Arbeitsmarktgipfels aller politischen Parteien

"Die schwarze Regierungspartei steht vor den Scherben ihrer Arbeitsmarktpolitik", erklärte heute der FPÖ-Obmannstellvertreter Gerald Hauser. "Was hat uns die schwarze Regierungspartei vor dem Eintritt in die EU nicht alles vorgegaukelt: Eine Steigerung der Arbeitsplätze, eine Sicherung des Wohlstandes, Preissenkungen, um nur einige dieser falschen Vorspiegelungen zu nennen."

"Wo bleiben die Konzepte, die uns immer wieder versprochen werden", fragte Hauser. In dieser Situation sei die Zusammenarbeit aller gefordert. Das ständige Jammern bringe nichts.

Der freiheitlichen Bundesparteiobmann-Stellvertreter fordert daher einen Arbeitsmarktgipfel. "Die Mitwirkung und Einbindung aller politischen Kräfte ist hier unbedingt erforderlich. Das parteipolitische Interesse muß einfach zurückstehen. In dieser Situation hat der Bürger kein Verständnis für politische Querelen. "Wir müssen alle an einem Strang ziehen. Nur so kann ein Erfolg gesichert werden."

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001