Kopietz: Wir trauern um Sepp Konecny

Langjähriger Geschäftsführer der "Helfer Wiens" im 58igsten Lebensjahr verstorben

Wien (SPW) Die Wiener Sozialdemokratie trauert um einen besonders verdienstvollen Weggefährten: Sepp Konecny, zuletzt Regierungsrat und Geschäftsführer der "Helfer Wiens" im Ruhestand, ist im 58igsten Lebensjahr verstorben. "Sepp Konecny war im wahrsten Sinne des Wortes ein aufrechter Sozialdemokrat und ein engagierter Bezirkspolitiker mit Leib und Seele", würdigte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz am Mittwich den Verstorbenen. "Der Mensch stand bei Sepp Konecny ganz im Zentrum, - nicht nur von seinen sozialdemokratischen Wurzeln her, die immer die Basis seines Handelns waren - , sondern indem er entscheidend dazu beigetragen hat, dass sich die Menschen in Wien sicher und beschützt fühlen können. Mit seinem Ableben verliert die Wiener Sozialdemokratie nicht nur einen verdienstvollen Mandatar, sondern einen wahren Genossen und Freund. Wir werden Sepp Konecny ein ehrendes Angedenken bewahren", so Kopietz, der gleichzeitig den Angehörigen sein tiefstes Mitgefühl aussprach.****

Konecny war von 1991-1995 als Klubobmann und Bezirkssekretär der SPÖ Favoriten tätig, bevor er 1995 ins Wiener Rathaus wechselte und mit der Leitung der Geschäfte des Wiener Zivilschutzverbandes betraut wurde, der 1998 auf seine Initiative in die "Helfer Wiens" umgegründet wurde.(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002