"E-Mail for you" - Die Talkbox der MAG Elf

Wien (OTS) - Rat und Hilfe per E-Mail bieten zwei renommierte Psychologinnen der MAG ELF - Amt für Jugend und Familie Jugendlichen zwischen 12 und manchmal sogar bis 20 Jahren. Unter www.talkbox.at "chatten" Dr. Belinda Mikosz und Mag. Gabriele Gaiswinkler seit nunmehr vier Jahren mit jungen Menschen, die ihre Probleme und Sorgen mit kompetenten PsychologInnen anonym erläutern wollen. "Da das Internet ein attraktives Kommunikationsmittel für junge Menschen ist, holen wir sie dort ab, wo sie sind - im "Netz"! In dieser Beratungsform konnten wir in den letzten Jahren viele Anliegen zur Zufriedenheit der Jugendlichen lösen", betonen die engagierten Psychologinnen. Im Jahr 2004 nahmen 314 Jugendliche, davon zwei Drittel Mädchen und ein Drittel Burschen, dieses Internet-Service in Anspruch.****

Anonym läßt's sich leichter "reden"...

Ein "Nickname" und eine anonyme E-Mail-Adresse bedeutet für viele, manchmal unsichere junge Menschen den Schutz der eigenen Person. Auch die Identität der Psychologinnen bleibt anonym, da es für Pubertierende grundsätzlich schwierig ist, mit Erwachsenen über ihre Sorgen und Nöte zu sprechen. Die Talkbox ist meistens die erste Erfahrung mit psychologischer Beratung. Die Anonymität der Beraterin unterstützt dies zusätzlich bei der ersten Kontaktaufnahme. Der Computer-Bildschirm dient auch als reflektierende Projektionsfläche für Jugendliche, da sie während des Schreibens selbst über ihr Problem nachdenken und dadurch gleichzeitig andere Perspektiven entdecken.

"Hallo Talkbox!" - Ich habe eine vertrauliche Frage...

Unter "E-Mail for you" werden erfahrungsgemäß Themen wie Liebe, Sexualität, Auseinandersetzungen mit Eltern, Scheidung der Eltern, Kontakt- und Partnerprobleme, psychische Probleme wie Angst und Depression, Mangel an Selbstbewusstsein, Schul- und Jobprobleme, aber auch Gewalt und Essstörungen zur Sprache gebracht. Die Online-Kommunikation erfolgt in der Du-Form. Die Beantwortung der Fragen kommt ohne Umwege direkt zu den Jugendlichen, die jedoch selbst dafür sorgen müssen, dass sie niemand liest. Dem vertraulichen "Briefverkehr" wird von Seiten der Psychologinnen absolute Diskretion zugesichert.

Die Psychologinnen - "Chat-Partner" mit Erfahrung

Die 52-jährige Psychologin Dr. Mikosz, selbst Mutter einer erwachsenen Tochter, ist seit sieben Jahren Leiterin des Psychologischen Dienstes der MAG ELF und absolvierte neben ihrer beruflichen Tätigkeit das Studium der Psychologie. Nach einer Spezialausbildung sowohl zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin als auch Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche ist sie noch zusätzlich als Supervisorin und Coach tätig. Mag. Gabriele Gaiswinkler, stellvertretende Leiterin, kann auf eine zehnjährige Erfahrung im Bereich des Psychologischen Dienstes verweisen. Sie ist Mutter eines 18-jährigen Sohnes und ebenfalls als Klinische- und Gesundheitspsychologin, Supervisorin und Coach tätig. "Die Talkbox kann jedoch keine "Psychotherapie auf Mausklick" sein, wir können Rat geben, der weiterhilft, wir unterstützen die Jugendlichen, geben wichtige Hinweise und freuen uns, wenn sie es geschafft haben. Außerdem wollen wir ihnen bei schwierigen Problemen den Einstieg in eine weitergehende, vielleicht persönliche Beratung erleichtern", erklären beide aus Erfahrung.

o Info:
http://www.talkbox.at
MAG ELF - Amt für Jugend und Familie
Psychologischer Dienst
3., Rüdengasse 11/ 1. Stock, Top 117
Tel.: 4000/ 90891
Fax: 4000 - 99 -90895
E-Mail: mib@m11.magwien.gv.at

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rho

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Anne Charis Rhomberg
Tel.: 4000/81 378
rac@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005