TEAM LH - Vom Europa der Idioten

Wien (OTS) - Die EU entpuppt sich immer weniger als eine Europa
der Vaterländer, immer weniger als ein Europa der Werte, als immer mehr als ein Europa der Idioten. Mit dem jüngsten Anschlag auf den politischen Hausverstand beziehungsweise die Restintelligenz der "Produzenten" jener so folgenschweren EU-Richtlinie, die sich "Schutz vor optischer Strahlung" nennt und Dekolletés in Schanigärten künftig verbieten soll.

"Ein restloser Beweis für die abgehobene Elitenbürokratie in Brüssel", sagt Listenchef Dr. Gerhard Hirschmann. Auch ein restloser Beweis dafür, in welcher Fehlentwicklung sich das Projekt "gemeinsames Europa" befindet.

Die EU, sagt Hirschmann, hat eine Reihe von Kernaufgaben:

  • Jobs
  • Jobs
  • Jobs
  • Sicherheit
  • Die gemeinsame Behauptung wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Strukturen in einer globalisierten Welt.
  • Die Verhinderung des Aussterbens des Kontinents Europa. Sprich eine nachhaltige Familien- beziehungsweise Kinderbetreuungspolitik. Echten Esprit für Bildung und Forschung.
  • eine Korrektur des weitgehenden Versagens der Integration der Muslime in Europa.

Für all´ diese Bereiche wäre der Einsatz der besten politischen Köpfe rund um die Uhr erforderlich. Aber nein. "Man beschäftigt sich mit Dingen, die, wie das jüngste Beispiel zeigt, zur unerträglichen Attacke gegen jeden Hausverstand werden und keinem Kabarettisten -zumindest in nüchternem Zustand - je einfallen würden", sagt Hirschmann.

Im Sinne einer von der Liste Hirschmann angestrebten starken Vertretung Österreichs in Brüssel fordern wir alle etablierten Politiker, angefangen bei Frau Kommissarin Benita Ferrero Waldner und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, auf, diesem mittlerweile fast ganzjährigem Faschingstreiben der Brüsseler Bürokraten ein Ende zu setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Mudri
Tel.: 0664 503 96 41
presse@listehirschmann.at
www.listehirschmann.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LGH0001