ÖAMTC: Süd Autobahn (A 2) nach Unfall gesperrt

Sechs Verletzte bei nächtlicher Kollision

Wien (OTS) - Nach einem Unfall war laut ÖAMTC die Süd Autobahn (A 2) in Kärnten in der Nacht auf Mittwoch gesperrt. Ein Klein-Lkw aus Ungarn war auf einen Mini-Van aus Rumänien aufgefahren.

Gegen zwei Uhr kam es in Höhe der Abfahrt Villach-Faaker See in Fahrtrichtung Italien zur Kollision. Aus noch unbekannter Ursache fuhr der Klein-Lkw auf den Mini-Van auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Heck des Mini-Van beinahe weggerissen. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, zwei davon schwer. Sie wurden in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die A 2 Richtung Italien nach Informationen des ÖAMTC bis etwa fünf Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über die Ab- und Auffahrt Villach-Faaker See umgeleitet.

(Schluss)
Roland Weber

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008