Ozonbelastung in Nordostösterreich gesunken

Ozonwarnung gemäß Informationsschwelle nicht mehr aufrecht

Wien (OTS) - Im Ozonüberwachungsgebiet 1 (Nordostösterreich) sind die Ozonkonzentrationen wieder gesunken. Auch in den nächsten 24 Stunden ist aufgrund der meteorologischen Situation mit keinen Überschreitungen der Informationsschwelle zu rechnen. Die Ozonwarnung wurde deshalb aufgehoben.

Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität gibt es unter der Telefonnummer 4000/88288 (Ozonix/Ozon-Hotline) oder 4000/8820 (Luftgüte-Tonbanddienst) bzw. im Internet unter www.wien.at/ma22/luftgue.html.

(Schluss) gaw

Rückfragen & Kontakt:

PID- Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001