ÖAMTC: Auffahrt St. Marx wieder frei

Grüner Berg auf einen Fahrstreifen eingeengt

Wien (OTS) - Es gibt auch eine erfreuliche Nachricht für die Autofahrer in Wien: Nach Informationen des ÖAMTC wird nach fünf Monaten Bauzeit die Auffahrt St. Marx auf die Tangente (A 23) in Fahrtrichtung Süden für den Verkehr frei gegeben. Unter anderem wurden ein neues Spannbetontragwerk und neue Pfeiler errichtet, der Belag erneuert.

Die Freigabe der Auffahrt St. Marx erfolgt laut ÖAMTC in der Nacht von Montag auf Dienstag (1./2. August). Ab Dienstagfrüh ist die Anschlussstelle auf die A 23 wieder offen.

Die Arbeiten zur Verbreiterung der Südost Tangente (A 23) bei St. Marx in Fahrtrichtung Süden schreiten zügig voran. Wie der ÖAMTC mitteilt, soll dann bis Ende August auch die vierte Spur auf der A 23 Richtung Süden fertig gestellt sein.

Engstelle Grüner Berg

Ab Dienstag (2. August) wird die wichtige Verbindung über den Grünen Berg in beiden Richtungen eingeengt. Wie der ÖAMTC berichtet, werden auf der Grünbergstraße in Höhe der Maria-Theresien-Brücke kurz vor der Altmannsdorfer Straße im Bereich der Hohenbergstraße Arbeiten an einer Stützmauer durchgeführt.

Stadteinwärts ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr nur ein Fahrstreifen frei. Stadtauswärts stehen den Autofahrern von Montag bis Donnerstag von 7 bis 15 Uhr und am Freitag von 7 bis 13 Uhr zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Der ÖAMTC befürchtet immer wieder Staus auf der Verbindung vom Süden in den Westen Wiens. Die Arbeiten sollen bis Ende August dauern.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0012