APA OTS Politikportalanalyse: Leichte Verstimmung in der Koalition

Innsbruck / Wien (OTS) - Die Innsbrucker MediaWatch erstellt im Auftrag von APA OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking über die meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Ranking behauptet sich der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider an der Spitze, Rang zwei belegt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Auf dem dritten Rang positioniert sich Justizministerin Karin Gastinger (vormals Miklautsch).

Das BZÖ stört die Sommerruhe der ÖVP: BZÖ-Chef Jörg Haider forderte im aktuellen Untersuchungszeitraum (22. bis 28. Juli 2005) gemeinsam mit Vizekanzler Hubert Gorbach eine neue Steuerreform und einen Stopp der EU-Erweiterung. Bundeskanzler Schüssel hat diese Forderungen deutlich abgelehnt, die Stimmung in der Koalition ist getrübt. Im Ranking der dreißig meist genannten PolitikerInnen in Österreichs Tageszeitungen setzt sich dagegen Jörg Haider durch: Der Kärntner LH belegt mit 286 Nennungen den ersten Rang und verweist Bundeskanzler Wolfgang Schüssel auf Rang zwei (248 Nennungen). Vizekanzler Hubert Gorbach liegt mit 180 Nennungen an fünfter Stelle.

Die dritte Position in der Wertung belegt Justizministerin Karin Gastinger (vormals Miklautsch) mit 211 Nennungen. Die Ministerin hat am vergangenen Wochenende geheiratet und den Namen ihres Mannes angenommen. An die vierte Stelle reiht sich Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (189 Nennungen), die neben der Affäre um Gratispillen und deren Verrechnung an die österreichischen Krankenkassen vor allem mit einer Studie zum Spitalbetten-Abbau in den Medien präsent war.

Die stärkste Partei im aktuellen Top-30 Politikerranking ist die ÖVP mit 12 Akteuren. Es folgt die SPÖ ist mit sechs PolitikerInnen, knapp vor dem BZÖ mit fünf VertreterInnen. Die Grünen sind mit Rudi Anschober präsent, die FPÖ kann diesmal keinen ihrer Politiker in der Wertung positionieren. Weiters scheinen neben Gerhard Hirschmann (Liste Hirschmann) und Fritz Dinkhauser (Arbeiterkammer) die parteilosen Politiker Heinz Fischer, Karl-Heinz Grasser, Siegfried Kampl und John Gudenus auf.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002