Finanzielle Unterstützung für Hippotherapie am Klinikum Hochegg

Theateraufführung brachte 1.500 Euro

St. Pölten (NLK) - Am Landesklinikum Thermenregion Hochegg kommt
im Rahmen der Physiotherapie seit Anfang 2004 die so genannte Hippotherapie zum Einsatz. Der Verein "Freunde der Landesklinik Hochegg" stellt für die PatientInnen des Klinikums seit 2003 kostenlos ein Therapiepferd zur Verfügung. Die Kosten für das Tier belaufen sich pro Jahr auf rund 7.000 Euro. Mittels einer Freiluft-Theateraufführung von Nestroys "Frühere Verhältnisse" im Patientengarten des Klinikums konnten jetzt 1.500 Euro für den Unterhalt des Pferdes aufgebracht werden; zusätzlich spendete der "Verein der Krippenfreunde Aspang" 500 Euro für das Therapiepferd "Emilio".

Nähere Informationen: Landesklinikum Thermenregion Hochegg, Renate Lang, Telefon 02644/6300-209, e-mail office@landesklinik-hochegg.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001