Vaskovich und Chmelir beim VÖZ ab 1. August "on board"

Das VÖZ-Team unter Verbandsgeschäftsführer Walter Schaffelhofer ist nunmehr nach dem dualen Prinzip aufgebaut

Wien (OTS) - Ab 1. August sind Nadja Vaskovich und Wolfgang
Chmelir beim Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) "on board". Sie werden als hauptberufliche Referenten die Geschäftsführung der Boards "Lesermarkt" und "Werbemarkt" übernehmen, die im Zuge der strukturellen Neuordnung des Verbandes für diese zentralen Schlüsselbereiche geschaffen wurden.

Vaskovich, zuletzt Geschäftsführerin der ÖAK und der ÖWA, betreut das Board "Lesermarkt", in dem NÖPH-Geschäftsführer Harald Knabl, NÖN, den Vorsitz führt. Chmelir, vor seinem Wechsel zum VÖZ Leiter des Bereichs Marketing und Business Development bei der OÖ-Rundschau, ist für das Board "Werbemarkt" zuständig, welches von Angelika Serschön, Geschäftsführerin der Mediaprint (Kronen Zeitung/Kurier), geleitet wird.

Das dritte Board für "Vereinbarungen mit kollektiven Partnern sowie Arbeits- und Sozialrecht" unter dem Vorsitz von Hermann Petz, Tiroler Tageszeitung, wird von Verbandsgeschäftsführer Walter Schaffelhofer direkt mitbetreut.

Das VÖZ-Team unter Verbandsgeschäftsführer Walter Schaffelhofer ist nunmehr insgesamt nach dem dualen Prinzip mit einem ehrenamtlichen Vorsitzenden, dem jeweils ein Referent zugeordnet ist, organisiert. Das gilt nicht nur für die drei themenbezogenen Boards, sondern ebenso für die zwei themenübergreifenden Beiräte: Für den "Juristischen Beirat" unter dem Vorsitz von Thomas Kralinger, Verlagsgruppe News, ist Heinz Wittmann als Rechtskonsulent des VÖZ referatsmäßig zuständig und der "Publizistische Beirat", in dem Oscar Bonner, Der Standard, den Vorsitz führt, wird wie bisher von Hannes Schopf betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen
Hannes Schopf
Tel.: 01 / 533 79 79-419

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001