Zahl der Hauptwohnsitze nimmt weiter zu

Aktueller Bericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) - Zur Jahresmitte 2005 waren in Vorarlberg 379.522 Personen gemeldet, davon hatten 362.120 Personen ihren Hauptwohnsitz in einer Ländle-Gemeinde, 17.402 einen weiteren Wohnsitz. Das teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem jüngsten Bericht mit.

Die Wohnbevölkerung hat gegenüber Ende Juni 2004 um 2.894 Personen oder 0,8 Prozent zugenommen. Vor allem die Zahl deutscher Staatsbürger mit Hauptwohnsitz in Vorarlberg ist in diesem Zeitraum gewachsen (+736 Personen). Die Wachstumsrate bei den Hauptwohnsitzen ist derzeit höher als im Juni 2003 (0,65 Prozent) und im Juni 2004 (0,75).

Die Veränderung der Bevölkerungszahl erfolgt einerseits durch Geburten und Sterbefälle, andererseits durch die Wanderungsbewegung. Aufgrund der bisherigen Entwicklung ist für den Zeitraum Juli 2004 bis Juni 2005 in Vorarlberg mit einem Geburtenüberschuss von 1.600 Personen und einem Wanderungssaldo von 1.300 Personen zu rechnen.

Die Zahl der Nebenwohnsitze ist um 1.264 Personen (7,8 Prozent) gestiegen. Der starke Zuwachs geht vor allem auf das Konto von Österreichern (+689) und Deutschen (+484).

E i n w o h n e r Hauptwohnsitz weiterer Wohnsitz gesamt Stand 30. 6. 2004 359.226 16.138 375.364 Geburtenüberschuss 1.600 - 1.600 Wanderungssaldo 1.294 1.264 2.558 Stand 30. 6. 2005 362.120 17.402 379.522

Die Zahl der Ausländer hat absolut um 89 Personen zugenommen, ihr Anteil an der Vorarlberger Wohnbevölkerung ist aber von 12,7 auf 12,6 Prozent zurückgegangen. Per 30. Juni 2005 waren 316.583 Personen österreichische Staatsbürger, 45.537 hatten einen ausländischen Pass. 2.213 AusländerInnen wurden im Zeitraum Juli 2004 bis Juni 2005 eingebürgert.

Nicht nur die Zahl der Deutschen in Vorarlberg ist stark gewachsen, sondern auch jene der Bürger aus der ehemaligen Sowjetunion. Ende Juni 2005 zählten sie 874 Köpfe, ein Jahr
früher waren es 594 Personen. Die Staatsangehörigen aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien und die türkischen Staatsbürger sind - insbesondere durch Staatsbürgerschaftsverleihungen - weniger geworden.

Mit 15.052 Personen haben die Türken den größten Anteil an der ausländischen Wohnbevölkerung Vorarlbergs. Gegenüber Juni 2004 verringerte sich ihre Zahl um 629 Personen. 1.234 türkische Staatsbürger wurden eingebürgert.

Die zweitgrößte Gruppe der Ausländer wird von den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien gestellt: 13.537 Personen haben den Hauptwohnsitz in Vorarlberg, das sind um 821 weniger als Ende Juni 2004 und entspricht ungefähr der Zahl der Einbürgerungen.

Einwohner mit Hauptwohnsitz Veränderung Staatsbürgerschaft 30. Juni 30. Juni absolut in % 2004 2005 Österreich 13.778 316.583 + 2.805 + 0,9 Deutschland 7.530 8.266 + 736 + 9,8 Schweiz 1.339 1.380 + 41 + 3,1 Liechtenstein 233 237 + 4 + 1,7 Italien 914 960 + 46 + 5,0 Frankreich 286 294 + 8 + 2,8 Großbritannien 183 197 + 14 + 7,7 Benelux-Staaten 457 448 - 9 - 2,0 Dänemark 41 42 + 1 + 2,4 Finnland 40 33 - 7 - 17,5 Norwegen 32 35 + 3 + 9,4 Schweden 69 75 + 6 + 8,7 Spanien 145 149 + 4 + 2,8 Griechenland 121 125 + 4 + 3,3 Türkei 15.681 15.052 - 629 - 4,0 Ehem. Jugoslawien 14.358 13.537 - 821 - 5,7 Ungarn 308 310 + 2 + 0,6 Tschechien, Slowakei 217 287 + 70 + 32,3 Rumänien 292 287 - 5 - 1,7 Polen 235 281 + 46 + 19,6 Ehem. Sowjetunion 594 874 + 280 + 47,1 Thailand 172 182 + 10 + 5,8 Übriges Asien 725 788 + 63 + 8,7 Amerika 822 902 + 80 + 9,7 Andere Staaten 654 796 + 142 + 21,7 Gesamt 359.226 362.120 + 2.894 + 0,8

Im Rheintal und Walgau hat die Wohnbevölkerung um 0,9 Prozent zugenommen, das sind insgesamt 2.598 Personen oder 90 Prozent des Gesamtzuwachses. Auch die meisten anderen Regionen verzeichnen Zuwachsraten. Rückläufig bzw. stagnierend war die Wohnbevölkerung nur im Brandnertal, im Großen Walsertal und im Montafon.

Einwohner mit Hauptwohnsitz Veränderung Regionen 30. Juni 30. Juni absolut in % 2004 2005 Arlberg/Klostertal 4.891 4.926 + 35 + 0,7 Brandnertal 1.228 1.205 - 23 - 1,9 Bregenzerwald 29.661 29.865 + 204 + 0,7 Großes Walsertal 3.449 3.433 - 16 - 0,5 Kleinwalsertal 4.931 4.958 + 27 + 0,5 Leiblachtal 13.855 13.925 + 70 + 0,5 Montafon 16.472 16.471 - 1 - 0,0 Rheintal 236.695 238.865 + 2.170 + 0,9 Walgau 48.044 48.472 + 428 + 0,9 VORARLBERG 359.226 362.120 + 2.894 + 0,8

Die Reihenfolge der zehn größten Gemeinden ist unverändert:

Rang Gemeinden Hauptwohnsitz Weiterer Wohnsitz Gesamt 1 Dornbirn 43.639 1.286 44.925 2 Feldkirch 29.721 1.643 31.364 3 Bregenz 27.251 1.627 28.878 4 Lustenau 20.558 394 20.952 5 Bludenz 14.143 691 14.834 6 Hohenems 14.528 282 14.810 7 Hard 11.866 594 12.460 8 Rankweil 11.635 220 11.855 9 Götzis 10.360 207 10.567 10 Lauterach 9.094 241 9.335

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002