euro adhoc: Solar-Fabrik AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Solar-Fabrik setzt Wachstumskurs fort! (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

29.07.2005

Die Solar-Fabrik AG (ISIN: DE0006614712) hat das 1. Halbjahr 2005 planmäßig abgeschlossen, wird aber die eigenen Prognosen für das Gesamtjahr 2005 deutlich übertreffen.

Das Ergebnis nach Steuern von TEUR - 2.393 (Vj. TEUR 318) wird maßgeblich von den außerordentlichen Aufwendungen der erfolgreich platzierten Kapitalerhöhung vom März dieses Jahres in Höhe von TEUR 1.292 und von Materialengpässen beeinflusst. Das Ergebnis je Aktie betrug EUR - 0,30 (Vorjahr: EUR + 0,06). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte TEUR -1.776 (Vj. TEUR +536).

Um die Materialengpässe zu beseitigen, hat die Solar-Fabrik AG jüngst das Wafer-Handelshaus Global Expertise Wafer Division Ltd. (GEWD) erworben. Mit dem Kauf von GEWD erobert die Solar-Fabrik ein strategisch wichtiges Segment innerhalb der Wertschöpfungskette. Das Handelshaus GEWD verfügt über langjährige Erfahrung bei der Beschaffung von Wafern auf den asiatischen und transatlantischen Beschaffungsmärkten. GEWD gilt als Marktführer in der Halbleiter-Recyclingindustrie und verfügt über sichere Bezugsquellen in Asien und den USA bis ins Jahr 2008. GEWD verzeichnete in den vergangenen Jahren enorme Absatzsteigerungsraten und rechnet in Zukunft mit einem Wachstum von durchschnittlich 30% pro Jahr.

Wafer sind das Ausgangsmaterial für die Fertigung von Solarzellen, die für die Modulfertigung in Freiburg benötigt werden. Aufgrund des weltweit boomenden Photovoltaikmarktes sind Wafer-Ressourcen derzeit äußerst knapp, so dass es auch bei Solarzellen zu Lieferengpässen kommt. Daher konnten die Fertigungskapazitäten der Solar-Fabrik in den vergangenen Monaten trotz voller Auftragsbücher nur teilweise ausgelastet werden. Die Wafer der 100%igen-Tochtergesellschaft werden künftig zu hochwertigen Solarzellen verarbeitet: ein zusätzliches Potenzial von jährlich mehr als 30 MW bereits in 2006.

Alleine damit wird sich das Produktionsvolumen der Solar-Fabrik AG verdoppeln. Entsprechend rentabler wird die Fertigung. Bereits im laufenden Jahr 2005 kann die Solar-Fabrik AG über den neuen Geschäftszweig zusätzliche Mengen von mehr als 5 MW Solarzellen beschaffen und die Kapazitätsauslastung erhöhen. Ab dem 4. Quartal 2005 wird die Fertigung voll ausgelastet sein.

Dem Management der Solar-Fabrik ist es mit diesen Maßnahmen gelungen, die Engpässe in der Rohmaterialversorgung für das Jahr 2005 endgültig zu beseitigen. Damit wird auch eine kontinuierliche Ergebnisverbesserung erreicht. Der Rekordumsatz von 2004 kann damit aus heutiger Sicht um mehr als 30 % übertroffen werden!

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 29.07.2005 07:53:15
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Solar-Fabrik AG
Munzinger Str. 10
D-79111 Freiburg
Telefon: +49(0)761 4000 0
FAX: +49(0)761 4000 199
Email: info@solar-fabrik.de
WWW: http://www.solar-fabrik.de
ISIN: DE0006614712
Indizes:
Börsen:
Branche: Alternativ-Energien
Sprache: Deutsch

Martin Schlenk
Tel. +49(0)761 4000 207
E-Mail: m.schlenk@solar-fabrik.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001