Pflichtschullehrer zur Info-Kampagne des bmbwk: Transparenz stärkt Vertrauen

Ein lange erwarteter Schritt um die Leistungen der Schulen in der Öffentlichkeit ins rechte Licht zu rücken

Wien (OTS) - "Wir erwarten uns durch die gestern von Ministerin Gehrer gestartete Informationskampagne positive Auswirkungen für das Image unserer Schulen" erklärte der Vorsitzende der Pflichtschullehrer-Gewerkschaft, Walter Riegler. Im Bereich Schule war in den vergangenen Jahren vieles in Bewegung, oft wurden die Maßnahmen von den Lehrerinnen und Lehrern als überfallsartig empfunden. Mit der Informationskampagne kommt die Bildungsministerin einer oft geäußerten Forderung der Lehrergewerkschaft nach, mehr Öffentlichkeitsarbeit für ein gutes Image der Schulen zu machen.

Für Riegler ist auch der Zeitpunkt der Infomaßnahmen richtig gewählt: " Durch die Aufhebung der 2/3-Mehrheit wird der Bereich Schule in den nächsten Jahren permanenten Veränderungen unterliegen. Damit diese Weiterentwicklung in den Schulen die gewünschten positiven Ergebnisse bringen, müssen sie von den LehrerInnen mitgetragen werden.

Allen Beteiligten Ziel und Zweck geplanter Weiterentwicklungen transparent zu machen erhöht unserer Vertrauen und unsere Bereitschaft "im Boot zu sein", so Riegler.

Rückfragen & Kontakt:

Plichtschullehrer-Gewerkschaft
Walter Riegler
Tel.: 01 / 53 454 - 435

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001