QUALCOMM gibt Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2005 bekannt

San Diego (ots/PRNewswire) - - Erlöse: USD 1,36 Mrd., Gewinn pro Aktie (GpA): USD 0,33

SAN DIEGO, July 27 /PRNewswire/ --

- Pro-forma-Erlöse: USD 1,36 Mrd., GpA: USD 0,28

QUALCOMM Incorporated (Nasdaq: QCOM), ein innovativer Pionier auf dem Gebiet des "Code Division Multiple Access" (CDMA) und andere Mobilfunktechnologien, gab heute die Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal zum 26. Juni 2005 bekannt.

Gesamtergebnisse von QUALCOMM im dritten Quartal:
- Erlöse: USD 1,36 Mrd., was einem Anstieg von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Rückgang von 1 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.
- Nettogewinn: USD 560 Mio., was einem Anstieg von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Anstieg von 5 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.
- Verwässerter Gewinn je Aktie: USD 0,33, was einem Anstieg von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.
- Effektiver Steuersatz: ca. 18 Prozent für das Quartal. Der erwartete Steuersatz für das Geschäftsjahr 2005 beläuft sich auf ca. 22 Prozent. - Kapitalfluss aus Geschäftstätigkeit: USD 523 Mio., was einem Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 39 Prozent des Umsatzes entspricht.
- Dividenden: USD 147 Mio. an Bardividenden ausgezahlt.
- Aktienrückkauf: im dritten Quartal wurden 20,9 Mio. Aktien zum Nettopreis von USD 723 Mio. zurückgekauft; im laufenden Jahr wurden Insgesamt 27,1 Mio. Aktien zum Nettopreis von USD 953 Mio. zurückgekauft. Zwei ausstehende Put-Optionen erfordern im Falle der Ausübung, dass das Unternehmen weitere 11,5 Mio. Aktien zum Nettopreis von USD 389 Mio. zurückkauft.

Pro-forma-Definition

In Übereinstimmung mit dem zweiten Quartal 2005 werden Pro-forma-Ergebnisse unter Ausschluss des Segments QUALCOMM Strategic Initiatives (QSI) und einmaligen Steuervergünstigungen, die im zweiten und dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 ausgewiesen wurden, dargestellt. Darüber hinaus werden sie so dargestellt, als hätte die "Neue Methode" (1) der Erfassung der Lizenzeinnahmen bereits im Vorjahr Anwendung gefunden.

Pro-forma-Ergebnisse von QUALCOMM im dritten Quartal:
- Erlöse: USD 1,36 Mrd., was einem Anstieg von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Rückgang von 1 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.
- Nettogewinn: USD 465 Mio., was einem Anstieg von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Anstieg von 5 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.
- Verwässerter Gewinn je Aktie: USD 0,28, was einem Rückgang von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und der Vorperiode entspricht. Ausgeschlossen sind hierbei USD 0,05 je Aktie, die auf das Segment QSI entfallen und USD 0,01 je Aktie, die auf eine einmalige Steuervergünstigung entfallen, die im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 ausgewiesen wurde. (Die Summe der Pro-forma-Gewinne je Aktie und der ausgeschlossenen Posten ergibt aufgrund von Rundungen nicht genau die Gewinne je Aktie für QUALCOMM gesamt.) - Effektiver Steuersatz: ca. 29 Prozent für das Quartal. Der erwartete Steuersatz für das Geschäftsjahr 2005 beläuft sich auf ca. 28 Prozent. - Freier Kapitalfluss: USD 368 Mio., was einem Rückgang von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 27 Prozent des Umsatzes entspricht. (Definiert als Nettobarmittel aus Geschäftstätigkeit, abzüglich Investitionsaufwand.)

Detaillierte Überleitungen zwischen den Ergebnissen für QUALCOMM Gesamt und den Pro-forma-Ergebnissen und Kapitalflüssen für QUALCOMM sind am Ende dieser Pressemitteilung angehängt. Überleitungsrechnungen für frühere Perioden finden Sie auf unserer Website für Investor Relations unter www.qualcomm.com.

"Wir sind sehr erfreut, unsere Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr heraufsetzen zu können. Dies ist vor allem das Ergebnis der umfangreicheren Lieferungen höherpreisiger WCDMA-Mobiltelefone, die sich in unseren Ergebnissen für Juni niederschlagen. Die Liefermengen für WCDMA- und 1xEV-DO-MSMs sind sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber der Vorperiode deutlich angestiegen, und wir erwarten in den kommenden Quartalen einen weiteren Anstieg. Wir gehen davon aus, dass wir WCDMA- und 1xEV-DO-Lieferungen zum Ende des Jahres 2005 und darüber hinaus beschleunigen können, da interessante neue Mobiltelefone in diversen Preislagen Betreiber in die Lage versetzen, ein grösseres Segment ihrer Abonnentenstamm anzusprechen", sagte Dr. Paul E. Jacobs, CEO von QUALCOMM.

"QUALCOMMs Produkte und Technologien der dritten Generation (3G) haben dazu beigetragen, eine Mobilfunkwertschöpfungskette zu schaffen, die zu höheren Umsätzen für QUALCOMM und seine Partner (Anbieter von Mobilfunkinhalten, Anwendungsentwickler, Hersteller und Mobilfunkbetreiber) geführt hat. Mit der Markteinführung des MSM7500 bieten wir unseren Partnern eine noch leistungsstärkere Hardwareplattform, auf der sie neue Services einführen können, die die Art und Weise verändern werden, wie Verbraucher über Ihr Mobiltelefon denken."

"Wir haben unsere Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen im Vergleich zum Vorjahr erhöht, um die Chancen zu nutzen, die der kontinuierlich und bedeutende Übergang zu 3G bietet. Unsere Anstrengungen haben zu umfangreichen Verbesserungen der grundlegenden CDMA-Leistung geführt, vor allem durch die Entwicklung und den Einsatz von Erfindungen in den Bereichen Breitbandempfänger, Interferenzauslöschung, Entzerrung und Multi-Carrier-Funk. Darüber hinaus haben wir unsere lange Tradition der Innovation bei der Entwicklung überzeugender Technologien fortgesetzt, z.B. mit dem 1xEV-DO Gold Multicast, dem Platinum Multicast und der FLO "Air Interface", die die effiziente Nutzung der Bandbreite von Betreibern deutlich verbessern und Multimedia-Services für den Massenmarkt zu erschwinglichen Preisen möglich machen. QUALCOMM konzentriert sich auch weiterhin darauf, durch Technologie-, Produkt- und Dienstleistungsinnovation neue Services und Funktionen auf den Markt zu bringen, und gleichzeitig die Kosten dieser Innovationen durch die Integration in unsere Chips zu verringern."

Liquide Mittel und marktgängige Wertpapiere

Zum Ende des dritten Quartals des GJ 2005 beliefen sich die liquiden Mittel, Zahlungsmitteläquivalente und marktgängigen Wertpapiere von QUALCOMM auf ca. USD 7,9 Mrd., verglichen mit USD 7,6 Mrd. am 26. September 2004 und USD 7,0 Mrd. am 27. Juni 2004. Während des dritten Quartals des GJ 2005 wurden Dividenden in Höhe von USD 147 Mio. ausgezahlt, und eigene Aktien zu Nettopreisen von USD 723 Mio. zurückgekauft.

Forschung und Entwicklung

Forschungs- und Entwicklungskosten lagen im dritten Quartal des Geschäftsjahres bei USD 259 Mio., was einem Anstieg von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr bzw. von 3 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht. Diese Steigerung lässt sich hauptsächlich auf eine höhere Anzahl von Mitarbeitern im Bereich der Entwicklung integrierter Schaltkreisprodukte und auf Unternehmensinitiativen zur Unterstützung kostengünstigerer Lösungen, sowie von Multimedia-Anwendungen, Hochgeschwindigkeits-Internetfunkzugang und von multimodalen, Mehrfachband- und Mehrfachnetzwerk-Produkten wie CDMA2000 1xEV-DO, WCDMA und HSDPA zurückführen. Die F&E-Ausgaben enthalten USD 13 Mio., die auf MediaFLO USA im Segment QUALCOMM Strategic Initiatives (QSI) entfallen, verglichen mit USD 7 Mio. im gleichen Quartal des Vorjahres.

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten lagen im dritten Quartal des Geschäftsjahres bei USD 150 Mio., was einem Rückgang von 4 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres bzw. 3 Prozent gegenüber der Vorperiode entspricht.

Effektiver Ertragssteuersatz

Der effektive Ertragssteuersatz für das Gesamtergebnis von QUALCOMM wird nun für das Geschäftsjahr 2005 auf ca. 22 Prozent geschätzt, verglichen mit unserer bisherigen Schätzung von ca. 24 Prozent. Der Rückgang des geschätzten jährlichen effektiven Steuersatzes für das Gesamtergebnis von QUALCOMM ist vor allem darauf zurückzuführen, dass wir verstärkt Kapitalverlustvorträge nutzen konnten, sowie auf unsere Entscheidung, unsere Steuern im Bundesstaat Kalifornien nur auf Basis der US-amerikanischen Geschäftstätigkeit zu berechnen. Da diese Vergünstigungen im dritten Quartal des GJ 2005 erfasst wurden, liegt der Steuersatz für das dritte Quartal des GJ 2005 für das Gesamtergebnis von QUALCOMM mit ca. 18 % unter dem erwarteten jährlichen effektiven Steuersatz. Unser effektiver Pro-forma-Steuersatz für das GJ 2005 wird auf ca. 28 % geschätzt, was unserer bisherigen Prognose entspricht. In die Pro-forma-Darstellung für das Geschäftsjahr 2005 wurde ein verwässerter Gewinn je Aktie in Höhe von USD 0,01 nicht aufgenommen, der auf die Steuerentscheidung in Kalifornien zurückzuführen und dem GJ 2004 zuzuordnen ist.

QUALCOMM Strategic Initiatives (QSI)

Zum Segment QSI zählen unsere strategischen Investitionen, sowie die damit verbundenen Erträge und Aufwendungen. Die Ergebnisse für das dritte Quartal des GJ 2005 bestehen vor allem aus einem Gewinn in Höhe von USD 48 Mio. aus unserer Minderheitsbeteiligung an einem Mobilfunkherausgeber und USD 10 Mio. an sonstigen Einnahmen, die teilweise durch Betriebsausgaben in Höhe von USD 22 Mio., vor allem im Zusammenhang mit MediaFLO USA, und USD 7 Mio. an Eigenkapitalverlusten aus Beteiligungsgesellschaften ausgeglichen werden. QUALCOMMs Gesamtergebnisse für das dritte Quartal des GJ 2005 enthalten einen verwässerten Gewinn je Aktie in Höhe von USD 0,05 für das Segment QSI, verglichen mit einem kostendeckenden Ergebnis im dritten Quartal des GJ 2004.

Geschäftlicher Ausblick

Bei den folgenden Aussagen handelt es sich um zukunftsgerichtete Prognosen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Prognosen abweichen. Die Beschreibung bestimmter Risikofaktoren entnehmen Sie bitte unseren Hinweisen zu zukunftsgerichteten Aussagen am Ende dieser Pressemitteilung. Weitere und umfassendere Erläuterungen dieser Risikofaktoren finden Sie in den von QUALCOMM bei der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Quartals- und Jahresberichten. Aufgrund ihrer Eigenschaften lassen sich bestimmte Ertrags- und Aufwandspositionen wie z.B. realisierte Finanzinvestitionsgewinne/-verluste in QSI oder Wertminderung von Wirtschaftsgütern nicht genau vorhersagen. Entsprechend nimmt die Gesellschaft Prognosen solcher Positionen nicht in ihren geschäftlichen Ausblick auf. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen, wenn der Gesellschaft derartige Ertrags- oder Aufwandspositionen entstehen.

Eine Pro-forma-Prognose wird bereitgestellt, die mit der Präsentation von Pro-forma-Ergebnissen an anderer Stelle in dieser Meldung konsistent ist. Die Prognose für das Gesamtergebnis von QUALCOMM für das Geschäftsjahr 2005 wird mit den Gesamtergebnissen QUALCOMMs für das Geschäftsjahr 2004 verglichen, die die wirtschaftliche Leistung des Lizenzgeschäfts des Unternehmens im vierten Quartal des GJ 2004 aufgrund der vorausschauenden Änderung zur Neuen Methode in diesem Zeitraum nur teilweise widerspiegeln.

Unsere aktualisierten Zielvorgaben enthalten im Gegensatz zu unseren vorherigen Vorgaben einen Anstieg des Mittelwerts unserer Prognosen für den Pro-Forma-Gewinn je Aktie in Höhe von USD 0,02 für das GJ 2005. Darüber hinaus reduzieren wir die Prognose für Mobilgerätelieferungen für das Kalenderjahr 2005 um ca. 5 Prozent. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass wir erwarten, dass der Verkauf von WCDMA-Mobilgeräten in Europa im zweiten Kalenderhalbjahr niedriger sein wird, als zuvor für das Jahr prognostiziert. Unsere Prognose der Mobilgerätelieferungen wird in der Audiokonferenz für das dritte Quartal detailliert dargestellt. Diese Audiokonferenz ist für Mittwoch, den 20. Juli 2005, um 14:30 Uhr (PDT) angesetzt. Am Ende dieser Pressemitteilung finden Sie die Einwahlinformationen für die Audiokonferenz .

Die folgenden Schätzungen sind Näherungswerte und basieren auf unserer aktuellen Geschäftsprognose:

(Alle Angaben in US-Dollar)
Zusammenfassung des geschäftlichen Ausblicks GESCHÄFTSJAHR
Bisherige Aktuelle Vorjahr Vorgabe Vorgabe GJ 2004 GJ 2005 GJ 2005 Ergebnisse Schätzungen Schätzungen QUALCOMM Pro-forma-
Erlöse $5,0 Mrd. $5,5 - $5,7 Mrd. $5,55 - $5,65 Mrd. Änderung zu Vorjahr
Anstieg 9 % - 13 % Anstieg 10 % - 12 % Verwässerter Gewinn
pro Aktie (GpA) $1,07 $1,10 - $1,14 $1,13 - $1,15 Änderung zu Vorjahr Anstieg 3 % - 7 % Anstieg 6 % - 7 % QUALCOMM Gesamt-
Erlöse $4,9 Mrd. $5,5 - $5,7 Mrd. $5,55 - $5,65 Mrd. Änderung zu Vorjahr Anstieg 13 % - 17 % Anstieg 14 % - 16 % Verwässerter Gewinn
pro Aktie (GpA) $1,03 $1,14 - $1,18 $1,22 - $1,24 Änderung zu Vorjahr Anstieg 11 % - 15 % Anstieg 18 % - 20 % GpA aus Segment
QSI $0,01 $0,01 $0,05 GpA aufgrund von
Steuervergünstigungen
aus dem Jahr 2004 $0,03 $0,04 Kennzahlen
Geschäftsjahr (i)
CDMA/WCDMA-Mobilgeräte
Durchschn. Großhandels-
Verkaufspreis ca. $205 $211 $215 (i) Lieferungen in
Quartalen Sept.
bis Juni,
ausgewiesen Dez.
bis Sept.
VIERTES QUARTAL
Vorjahres- Aktuelle Vorgabe Ergebnisse Prognose Q4'04 Q4'05 QUALCOMM Pro-forma
Erlöse $1,4 Mrd. $1,43 - $1.53 Mrd. Änderung zu Vorjahr Anstieg 4 % - 12 % Verwässerter Gewinn je
Aktie (GpA) $0,30 $0,29 - $0,31 Änderung zu Vorjahr Rückgang 3 % - Anstieg 3% QUALCOMM Gesamt
Erlöse $1,1 Mrd. $1,43 - $1,53 Mrd. Änderung zu Vorjahr Anstieg 28 % - 37 % Verwässerter Gewinn je
Aktie (GpA) $0,23 $0,28 - $0,30 Änderung zu Vorjahr Anstieg 22 % - 30 % GpA aus Segment QSI $0,03 ($0,01) Kennzahlen
MSM-Lieferungen ca. 39 Mio. 38 - 40 Mio. CDMA/WCDMA-Mobilgeräte
ausgelieferte Einheiten ca. 40 Mio. (Juni-QTL) 43 - 45 Mio. (Jun-QTL) CDMA/WCDMA-Mobilgeräte
Durchschn. Großhandels-
Verkaufspreis ca. $212 (Juni-QTL) $215 (Juni-QTL) Schätzungen Mobilgeräte KALENDERJAHR
Bisherige Aktuelle Vorgabe Vorgabe Kalenderjahr Kalenderjahr CDMA/WCDMA-Mobilgeräte Kalenderjahr 2005 2005 ausgelieferte Einheiten 2004 Schätzungen Schätzungen Ist-Ergebnisse März-QTL ca. 38 Mio. 40-42 Mio. ca. 43 Mio. Juni-Quartal ca. 40 Mio. nicht angegeben 43-45 Mio. September-Quartal ca. 40 Mio. nicht angegeben nicht angegeben Dezember-Quartal ca. 52 Mio. nicht angegeben nicht angegeben Spanne Kalenderjahr ca. 170 Mio. 208-218 Mio. 198-208 Mio. Mittelwert Mittelwert CDMA/WCDMA-Geräte ca. 170 Mio. 213 Mio. 203 Mio. CDMA-Geräte ca. 148 Mio. 163 Mio. 158 Mio. WCDMA-Geräte ca. 22 Mio. 50 Mio. 45 Mio. Aufgrund von Rundungen kann es zu Abweichungen zwischen den Gesamtbeträgen und den Summen der Einzelbeträge kommen

Ergebnisse nach Geschäftssegmenten

Die folgenden Tabellen, die Segmentinformationen darstellen, wurden angepasst, um die Segmentdarstellungen 2005 (Anmerkung 1) darzustellen, und um QTL-Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2004 so darzustellen, als wäre die Neue Methode zur Erfassung der QTL-Erträge im gesamten Jahr angewandt worden (Anmerkung 4). GAAP-Äquivalente und Überleitungen für die Berichtsperioden des Geschäftsjahrs 2004 sind am Ende dieser Pressemitteilung beigefügt (US-Dollar in Millionen, ausser bei Angaben je Aktie):

Drittes Quartal - Geschäftsjahr 2005
Abstimmung d. Posten Segmente QCT QTL QWI (2) Erträge 766 448 164 (20) Veränderung zum Vorjahresquartal
(Neue Methode für QTL (4)) (4 %) 7 % 15 % n.s. Veränderung zum Vorquartal 3 % (9 %) 9 % n.s. Ergebnis vor Steuern 186 407 12 51 Veränderung zum Vorjahresquartal
(Neue Methode für QTL (4)) (27 %) 7 % 1100 % n.s. Veränderung zum Vorquartal 18 % (9 %) 50 % n.s. Nettogewinn
Veränderung zum Vorjahresquartal
(Neue Methode für QTL (4))
Veränderung zum Vorquartal
Verwässerter Gewinn je Stammaktie
Veränderung zum Vorjahresquartal
(Neue Methode für QTL (4))
Veränderung zum Vorquartal
Steuer-
QUALCOMM ausgleich QUALCOMM Segmente Pro-forma (6) QSI Gesamt Erträge 1.358 -- -- 1.358 Veränderung zum
Vorjahresquartal (Neue
Methode für QTL (4)) 2 % 2 % Veränderung zum Vorquartal (1 %) (1 %) Ergebnis vor Steuern 656 -- 30 686 Veränderung zum Vorjahres-
quartal (Neue
Methode für QTL(4)) (1 %) n.s. 5 % Veränderung zum Vorquartal (2 %) n.s. 8 % Nettogewinn 465 16 79 560 Veränderung zum Vorjahres-
quartal (Neue
Methode für QTL(4)) (4 %) n.s. n.s. 18 % Veränderung zum Vorquartal (5 %) n.s. n.s. 5 % Verwässerter Gewinn je
Stammaktie 0,28 0,01 0,05 0,33 Veränderung zum Vorjahres-
quartal (Neue
Methode für QTL(4)) (3 %) n.s. n.s. 18 % Veränderung zum Vorquartal (3 %) n.s. n.s. 6 % Zweites Quartal - Geschäftsjahr 2005
Abstimmung d. Segmente QCT QTL QWI Posten (2) Erträge 746 493 151 (25) Gewinn (Verlust) vor Steuern 158 448 8 52 Nettogewinn (Verlust)
Verwässerter Gewinn (Verlust) je
Stammaktie
Segmente QUALCOMM Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt (5)
Erträge 1.365 -- -- 1.365 Gewinn (Verlust) vor
Steuern 666 -- (33) 633 Nettogewinn (Verlust) 487 55 (10) 532 Verwässerter Gewinn
(Verlust) pro Stammaktie 0,29 0,03 (0,01) 0,31 Drittes Quartal - Geschäftsjahr 2004
Neue
Methode Abstimmung d. QUALCOMM QCT(1)(i) QTL(4)(i) QWI(1)(i) Posten(1)(2)(i) Pro-forma Segmente (1)(4)(i) Erlöse 794 420 143 (32) 1.325 Gewinn
aus laufender
Geschäfts-
tätigkeit
vor Steuern 255 382 1 26 664 Nettogewinn 482 Verwässerter Gewinn
je Stammaktie (3) 0,29 Neun Monate - Geschäftsjahr 2005
Abstimmung d. Segmente QCT QTL QWI Posten (2) Erträge 2.378 1.342 473 (81) Veränderung zum
Vorjahr (Neue Methode
für QTL (4)) 5 % 24 % 13 % n.s. Gewinn aus
laufender Geschäfts-
tätigkeit
vor Steuern 586 1.212 37 151 Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL (4)) (24 %) 23 % 429 % n.s. Nettogewinn
Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL (4))
Verwässerter Gewinn je
Stammaktie
Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL (4))
Segmente QUALCOMM Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt (5)(6)
Erträge 4.112 -- -- 4.112 Veränderung
zum Vorjahr
(Neue Methode für
QTL (4)) 12 % 12 % Gewinn aus
laufender Geschäfts-
tätigkeit vor
Steuern 1.986 -- 37 2.023 Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL(4)) 9 % n.s. 14 % Nettogewinn 1.427 71 107 1.605 Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL(4)) 10 % n.s. n.s. 27 % Verwässerter Gewinn je
Stammaktie 0,84 0,04 0,06 0,95 Veränderung zum Vorjahr
(Neue Methode für QTL(4)) 8 % n.s. n.s. 25 % Neun Monate - Geschäftsjahr 2004
Neue
Methode Abstimmung d. QUALCOMM QCT(1)(i) QTL(4)(i) QWI(1)(i) Posten(1)(2)(i) Pro-forma Segmente (1)(4)(i) Erlöse 2.261 1.078 417 (95) 3.661 Gewinn aus
laufender
Geschäfts-
tätigkeit
vor Steuern 776 982 7 56 1.821 Nettogewinn 1.302 Verwässerter Gewinn
je Stammaktie (3) 0,78

(1) Während des ersten Quartals des GJ 2005 verlagerte das Unternehmen sein MediaFLO USA-Geschäft in das QSI-Segment. Die betrieblichen Aufwendungen aus dem MediaFLO USA-Geschäft sind in den Postenabstimmungen bis zum Ende des GJ 2004 enthalten. Im ersten Quartal des GJ 2005 verlagerte das Unternehmen weiterhin eine Sparte des QWI-Segments, das Test-Tools entwickelt und verkauft, in das QCT-Segment. Die Segmentdaten der früheren Perioden wurden dahingehend berichtigt, dass sie die neue Segment-Einteilung darstellen. (2) Die die Erlöse betreffenden Abstimmungsposten bestehen hauptsächlich aus anderen nicht berichtspflichtigen Segmenterlösen abzüglich der Verrechnung zwischen den Segmenten. Abstimmungsposten bezüglich der Ergebnisse vor Steuern bestehen zum Grossteil aus Konzernaufwendungen, welche für betriebswirtschaftliche Berichtszwecke nicht den einzelnen Segmenten zugeordnet werden, aus nicht zugewiesenen Periodenerträgen aus Finanzinvestitionen, Ergebnissen nicht berichtspflichtiger Segmente, sowie aus Zinsaufwand und aus der Verrechnung konzerninterner Gewinne.
(3) Im August 2004 führte das Unternehmen einen zwei-zu-eins Aktiensplit durch. Alle Verweise auf die Anzahl der Aktien und Beträge pro Aktie geben den Aktiensplit wieder.
(4) Die Ergebnisse QTLs im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2004 spiegeln die Entscheidung des Unternehmens wider, auf die Neue Methode zur Erfassung von Lizenzeinnahmen umzustellen, nach der Erträge ausschliesslich auf der Basis der von den Lizenznehmern erhaltenen Berichte über Verkäufe der von einer Lizenz betroffenen Geräte im vorherigen Quartal ausgewiesen werden. Diese Änderung hatte den einmaligen Effekt einer Reduzierung der Lizenzeinnahmen im vierten Quartal des GJ 2004. Die Ergebnisse unter Verwendung der Neuen Methode der Erfassung von Lizenzeinnahmen werden für frühere Perioden dargestellt, um die Unterschiede zwischen der bisherigen Methode der Erfassung von Lizenzeinnahmen und der im vierten Quartal des GJ 2004 implementierten Neuen Methode aufzuzeigen. Die prozentualen Zunahmen bei QTL gegenüber dem Vorjahresquartal auf GAAP-Basis sind wie folgt: Q3-Erlöse, 3 % Anstieg, Q3 Vorsteuergewinn, 2 % Anstieg, Erlöse laufendes Jahr, 14 % Anstieg, Vorsteuergewinn laufendes Jahr, 12 % Anstieg.
(5) Im zweiten Quartal des GJ 2005 reduzierte das Unternehmen seine geschätzten F&E-Kosten, die den ausländischen Betrieben des Unternehmens zuzuordnen sind, im Rahmen einer konzerninternen Vereinbarung zur Kostenaufteilung. Aufgrund dieser Änderung der Schätzung enthält der effektive Steuersatz im zweiten Quartal für das Gesamtergebnis von QUALCOMM eine Steuervergünstigung in Höhe von USD 55 Mio. bzw. USD 0,03 verwässerten Gewinns je Aktie, für das Geschäftsjahr 2004 und eine Steuervergünstigung von USD 17 Mio. bzw. USD 0,01 verwässerten Gewinns je Aktie für das erste Quartal 2005. Für die Pro-forma-Darstellung des Geschäftsjahres 2005 wurden die Ergebnisse angepasst, um die Steuervergünstigung für das Geschäftsjahr 2004 auszuschliessen.
(6) Während des dritten Quartals des GJ 2005 traf das Unternehmen die Wahl, seine Steuern in Kalifornien ausschliesslich auf Basis der US-amerikanischen Geschäftstätigkeit zu berechnen, was zu einer Steuervergünstigung von USD 38 Mio. führte. Unser effektiver Steuersatz im dritten Quartal des GJ 2005 für das Gesamtergebnis von QUALCOMM ohne QSI enthält eine Steuervergünstigung von USD 16 Mio. bzw. USD 0,01 verwässerten Gewinns je Aktie für diese Steuerentscheidung in Kalifornien, die dem GJ 2004 zuzuschreiben ist. Für die Pro-forma-Darstellung des Geschäftsjahres 2005 wurden die Ergebnisse angepasst, um die Steuervergünstigung für das Geschäftsjahr 2004 auszuschliessen.
(i) Bereinigt, wie in den Anmerkungen oben beschrieben.
n.s. - nicht sinnvoll
Aufgrund von Rundungen kann es zu Abweichungen zwischen den Gesamtbeträgen und den Summen der Einzelbeträge kommen.

Informationen zu den Geschäftssegmenten
QUALCOMM CDMA Technologies (QCT)
- QCT lieferte im dritten Quartal des Geschäftsjahres ca. 36 Mio. MSM-Telefonchips an Kunden weltweit aus, verglichen mit ca. 35 Mio. Einheiten im gleichen Quartal des Jahres 2004 und ca. 37 Mio. Einheiten im zweiten Quartal des GJ 2005.
- Die starke globale Nachfrage nach den Chipsätzen CDMA2000 1xEV von QCT setzt sich fort. Inzwischen wurden mehr als 30 1xEV-DO-Telefone auf Basis des Multimedia-Plattform-Chipsatzes MSM6500 am Markt eingeführt, die in Korea, Japan, Nordamerika und Lateinamerika kabelloses Mainstream-Multimedia bereitstellen. Mobilgeräte auf Basis unseres Erweiterten Multimedia-Plattform-Chipsatzes MSM6550 wurden in Korea und Japan eingeführt. Der hochgradig integrierte, multimediafähige Chipsatz MSM 6550 wurde innerhalb von weniger als einem Jahr von der Testphase zur kommerziellen Verfügbarkeit in Mobilgeräten vorangetrieben. - QCT konnte seinen WCDMA-Kundenstamm weiter ausbauen. Mehr als 30 Hersteller von Mobilfunkgeräten haben die Chipsatzlösungen von QCT für WCDMA/HSDPA-Netzwerke in aller Welt gewählt. Mehrere dieser Hersteller Bieten bereits MSM6250-basierte Mobilgeräte und Datenkarten kommerziell auf dem Markt an, weitere 90 WCDMA/HSDPA-Geräte auf Basis der Chipsätze von QCT befinden sich zurzeit entweder in der Entwicklungsphase oder sind bereits auf dem Markt erhältlich.
- QCT hat die Dual-CPU-MSM7500-Konvergenzplattform-Einzelchiplösung mit der Fähigkeit, ein Mobilfunkgerät in das ultimative persönliche Multimedia-Erlebnis zu verwandeln, bereits erfolgreich getestet. Dieser Chip wird Geräte von hochwertigen PDAs und Smartphones bis hin zu Kostengünstigen mobilen Computern in portable Videogeräte, Musik- Center, Spielkonsolen und vieles mehr verwandeln.
- QCT hat die ersten Produkte der Produktlinie QUALCOMM Single Chip (QSC) angekündigt, die mehreren Segmenten im Einsteigermarkt erschwingliche Sprach- und einfache Multimedialösungen bieten. Diese Architektur verbindet ein Basisband-Modem, Multimedia-Engines, einen Funk-Transceiver und Stromverwaltungsfunktionen, sowie eingebaute Sicherheit zur branchenweit ersten Einzelchip-CDMA2000 1X-Lösung. QUALCOMM Technology Licensing (QTL)
- Im Laufe des Quartals haben vier bedeutende chinesische Hersteller WCDMA-Lizenzvereinbarungen für Geräteabonnements zu den Standardlizenzgebühren QUALCOMMs abgeschlossen. Dadurch steigt die Zahl dieser Art von Lizenznehmern auf fünf. Hinzu kommt ein weiterer chinesischer Hersteller, der eine vorübergehende Vereinbarung zu QUALCOMMs Standardlizenzsätzen unterzeichnet hat.
- Ca. 125 bedeutende Hersteller von Mobilfunkgeräten sind inzwischen von QUALCOMM für CDMA2000-Produkte lizenziert.
- Ca. 60 bedeutende Hersteller von Mobilfunkgeräten sind inzwischen von QUALCOMM für WCDMA- und TD-SCDMA-Produkte lizenziert.
- Lizenzinformationen für das zweite Quartal des GJ 2005, die von den Lizenznehmern im dritten Quartal des GJ 2005 gemeldet und entsprechend im Erlös ausgewiesen wurden:
- Wir schätzen, dass WCDMA-Lizenzeinnahmen ca. 36 Prozent der gesamten Lizenzeinnahmen ausmachen, verglichen mit ca. 25 Prozent der gesamten Lizenzeinnahmen im gleichen Quartal des Vorjahres und ca. 32 Prozent der gesamten Lizenzeinnahmen im Vorquartal.
- Im Quartal zum März 2005 wurden weltweit ca. 43 Mio. Abonnementgeräte zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von ca. USD 231 ausgeliefert.
- 42 teilnehmende Lizenznehmer meldeten Verkäufe von CDMA2000 1X-Produkten und 14 teilnehmende Lizenznehmer meldeten Verkäufe von WCDMA-Produkten, verglichen mit 11 WCDMA-Lizenznehmern, die im gleichen Zeitraum des Vorjahres Verkäufe meldeten.
- Zwölf Infrastruktur-Lizenznehmer meldeten Verkäufe von CDMA2000 1X-Produkten und 13 Infrastruktur-Lizenznehmer meldeten Verkäufe von WCDMA-Produkten, verglichen mit 11 WCDMA-Infrastruktur-Lizenznehmern, die im gleichen Zeitraum des Vorjahres Verkäufe meldeten. QUALCOMM Wireless & Internet Group (QWI)
QUALCOMM Internet Services (QIS)
- Zum Juli 2005 boten 45 Mobilfunkbetreiber in 24 Ländern BREW-Dienste an. Bis Juni 2005 hatten BREW-Herausgeber und Entwickler mehr als USD 350 Mio. aus dem Verkauf von Mobilfunkanwendungen und -diensten verdient, die für die BREW-Lösung entwickelt wurden, verglichen mit über USD 200 Mio., die im Oktober 2004 gemeldet wurden.
- Bis Juli hatten drei Betreiber, u.a. ALLTEL, Vereinbarungen abgeschlossen, das Benutzerschnittstellenangebot BREW uiOne zu lizenzieren.
QUALCOMM Wireless Business Solutions(R) (QWBS)
- Im dritten Quartal des GJ 2005 lieferte QWBS fast 13.800 satellitenbasierte Systeme (OmniTRACS, TruckMAIL) aus, verglichen mit fast 10.200 im dritten Quartal des GJ 2004 und ca. 8.800 im zweiten Quartal des GJ 2005. Dies steigert die kumulierte Anzahl der weltweit Ausgelieferten satellitenbasierten Systeme auf fast 556.000.
- Im dritten Quartal des GJ 2005 lieferte QWBS über 19.600 terrestrische Systeme (OmniExpress, GlobalTRACS, T2 Untethered TrailerTRACS und LINQ) aus, verglichen mit fast 2.300 terrestrischen Systemen im dritten Quartal des GJ 2004 und fast 13.800 terrestrischen Systemen im zweiten Quartal des GJ 2005. Dies erhöht die kumulierte Anzahl der weltweit ausgelieferten terrestrischen Systeme auf fast 68.000.

Audiokonferenz

Die Audiokonferenz von QUALCOMM zu den Ergebnissen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2005 wird am 20. Juli 2005 ab 14.30 Uhr (PDT) auf der Website des Unternehmens unter www.qualcomm.com live übertragen. Diese Audiokonferenz kann zukunftsgerichtete Finanzdaten enthalten. Im Rahmen der Audiokonferenz werden auch Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen, so genannte "non-GAAP financial measures" entsprechend der Definition dieses Begriffs in Regulation G besprochen. Die am direktesten vergleichbaren GAAP-Finanzkennzahlen und Daten zur Abstimmung dieser Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen mit den Finanzergebnissen der Gesellschaft nach GAAP sowie andere wesentliche in der Audiokonferenz besprochene Finanz- und Statistikdaten werden auf der Investor-Relations-Website der Gesellschaft unter www.qualcomm.com unmittelbar vor Beginn der Audiokonferenz veröffentlicht. Eine Aufzeichnung wird ab dem 20. Juli 2005 um ca. 17:00 Uhr (PDT) bis zum 04. August 2005 um 17:00 Uhr (PDT) über Telefon zur Verfügung stehen. In den USA ist die Wiedergabe über die Nummer +1-800-633-8284 zu erreichen, für Anrufer von ausserhalb der USA über die Nummer +1-402-977-9140. Anrufer sowohl aus den USA als auch aus dem Ausland müssen die Reservierungsnummer 21245566 verwenden. Für die Dauer von zwei Wochen nach der Audiokonferenz wird eine Aufzeichnung auf der Website des Unternehmens unter www.qualcomm.com abrufbar sein.

Redaktioneller Hinweis: wenn Sie an weiteren Informationen über QUALCOMM interessiert sind, besuchen Sie bitte die Presseseite von QUALCOMM unter http://www.qualcomm.com/press/index.html.

QUALCOMM Incorporated (www.qualcomm.com) ist führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer, digitaler, drahtloser Kommunikationsprodukte und -dienste auf Grundlage von CDMA und anderer moderner Technologien. QUALCOMM hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San Diego. Das Unternehmen wird im S&P-500-Index und in der 2005 FORTUNE 500(R)-Liste geführt und ist am Nasdaq Stock Market(R) unter dem Symbol QCOM notiert.

Anmerkung zur Verwendung von Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen

Pro-forma-Finanzkennzahlen werden von der Geschäftsleitung verwendet, um die Betriebsergebnisse des Unternehmens zu bewerten, einzuschätzen und zu vergleichen. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass Pro-forma-Berichte relevante und nützliche Informationen bieten, die von Analysten, Investoren und anderen interessierten Parteien unserer Branche umfassend verwendet werden. Die Gesellschaft präsentiert Pro-forma-Finanzdaten ohne das Segment QUALCOMM Strategic Initiatives (QSI), um die Bewertung der laufenden Kerngeschäftsbereiche wie QUALCOMM CDMA Technologies (QCT), QUALCOMM Technology Licensing (QTL) sowie QUALCOMM Wireless & Internet (QWI) zu erleichtern. Die QSI-Ergebnisse beziehen sich auf strategische Finanzinvestitionen, für welche die Gesellschaft Ausstiegsstrategien von unterschiedlicher Dauer bereithält. Die Geschäftsleitung ist der Überzeugung, dass die Daten ohne QSI ein repräsentativeres Bild des Betriebs- und Liquiditätsergebnisses der Gesellschaft abgeben, da hier die Auswirkungen der Wertschwankungen von Finanzanlagen der Gesellschaft unberücksichtigt bleiben, die in keinerlei Bezug zur operativen Wertentwicklung der Gesellschaft stehen.

Das Unternehmen präsentiert die Pro-forma-Finanzergebnisse so, als hätte die Neue Methode zur Erfassung von Lizenzeinnahmen in den früheren Berichtsperiode Verwendung gefunden, um eine Bewertung der Ergebnisse für diese Perioden für das Management, Investoren und Analysten auf einer zu den aktuellen Ergebnissen, aktuellen Zielvorgaben und zukünftigen Perioden vergleichbaren Basis zu erleichtern. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass diese Darstellung zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit auf einer konsistenten und vergleichbaren Basis nützlich ist.

Das Unternehmen stellt Pro-forma-Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2005 ohne einmalige Steuervergünstigungen aus dem Geschäftsjahr 2004 dar, um der Geschäftsleitung und Investoren ein besseres Verständnis des aktuellen Steuersatzes und der Nachsteuergewinne zu vermitteln. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass diese Darstellung zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit auf einer konsistenten und vergleichbaren Basis nützlich ist.

Die Geschäftsleitung verwendet diese Pro-forma-Kapitalflussinformationen einschliesslich marktgängiger Wertpapiere für die Analyse von Steigerungen oder Minderungen bestimmter aus Bargeld, Zahlungsmitteläquivalenten und marktgängigen Wertpapieren bestehenden liquiden Mittel. Die Geschäftsleitung betrachtet bestimmte marktgängige Wertpapiere als für die Finanzierung jener Operationen zur Verfügung stehende liquide Mittel, welche sich aus den auf Ertragssteigerung ausgelegten Strategien der Finanzdisposition ergeben. Diese Instrumente entsprechen jedoch nicht der Definition von Zahlungsmitteläquivalenten entsprechend dem Statement of Financial Accounting Standards No. 95, "Statement of Cash Flows" und sind daher von der Kapitalflussrechnung nach GAAP auszuschliessen. Da in den GAAP-Kapitalflussrechnungen eine Abstimmung der Anfangs- und Endsalden der liquiden Mittel und der Zahlungsmitteläquivalente der Gesellschaft erfolgt, werden Ankäufe und Veräusserungen von marktgängigen Wertpapieren als Zuflüsse oder Abflüsse dargestellt. Bei der internen Analyse der Liquiditätsposition des Unternehmens betrachtet die Geschäftsleitung diese Transaktionen nicht als Zuflüsse und Abflüsse des Geschäfts, sondern als Transaktionen im Rahmen der Finanzdisposition. Falls erforderlich, könnten diese Finanzanlagen bei Bedarf an zusätzlichen Finanzmitteln relativ rasch aufgelöst werden. Die Gesellschaft ist der Überzeugung, dass diese Nicht-GAAP-Präsentation ein sinnvolles Mass für die Liquidität der Gesellschaft darstellt.

Die Pro-forma-Finanzdaten, die nicht nach GAAP erstellt wurden, sind als Ergänzung der nach GAAP berechneten Finanzkennzahlen zu betrachten, nicht als Ersatz letzterer oder höherwertiger als diese. Darüber hinaus ist "Pro-forma" kein nach GAAP definierter Begriff. Daher kann sich die Messung der Pro-forma-Ergebnisse des Unternehmens von ähnlich benannten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Überleitungen zwischen QUALCOMM-Gesamtergebnissen und QUALCOMM-Pro-forma-Ergebnissen und QUALCOMM-Kaptialfluss und QUALCOMM-Pro-forma-Änderungen an liquiden Mitteln, Zahlungsmitteläquivalenten und marktgängigen Wertpapieren sind hierin enthalten.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Neben historischen Informationen sind in dieser Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, welche bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Auf Grund einer Reihe von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier genannten Prognosen abweichen. Dies hängt unter Anderem vom Tempo der Entwicklung, des Einsatzes und der kommerziellen Akzeptanz der auf CDMA basierenden Netzwerke und der Technologie, insbesondere von CDMA2000 1X, 1xEV-DO und WCDMA, sowohl im Inland als auch international ab, weiterhin von unserer Abhängigkeit von Grosskunden und Lizenznehmern, von Schwankungen der Nachfrage nach Produkten, Dienstleistungen oder Anwendungen auf CDMA-Basis, von Wechselkursschwankungen , von den von uns angestrebten oder gehaltenen strategischen Krediten, Finanzinvestitionen und Transaktionen, von unserer Abhängigkeit von Drittherstellern und Lieferanten, von unserer Fähigkeit zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der betrieblichen Produktivität und Rentabilität, vom Verlauf gegenwärtiger oder zukünftiger Rechtsverfahren sowie der anderen Risiken, welche in den jeweiligen Berichten an die SEC dargelegt sind.

QUALCOMM(R), QUALCOMM Wireless Business Solutions(R), Mobile Station Modem(TM), MSM(TM), FLO(TM), MediaFLO(TM), gpsOne(R), CSM(TM), QUALCOMM Single Chip(TM), QSC(TM), MSM6500(TM), MSM6250(TM), MSM6550(TM), MSM7500(TM), BREW(R), uiOne (TM), TruckMAIL(TM), OmniTRACS(R), OmniExpress(R), GlobalTRACS(R), T2(TM), LINQ(TM) und Untethered TrailerTRACS(R) sind Marken und/oder Service-Marken von QUALCOMM Incorporated. CDMA2000(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen der Telecommunications Industry Association. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

(1) Die Neue Methode zur Erfassung von Lizenzeinnahmen beruht ausschliesslich auf den von Lizenznehmern erhaltenen Verkaufsberichten der von einer Lizenz betroffenen Geräte im vorangegangenen Quartal. Das Unternehmen übernahm diese Neue Methode vorausschauend während des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2004. Nach der Bisherigen Methode zur Erfassung von Lizenzeinnahmen wies das Unternehmen eine Schätzung der eingenommenen Lizenzeinnahmen im Quartal vor Erhalt der Berichte der Lizenznehmer aus. Ergebnisse nach der Neuen Methode werden hierin dargestellt, um Investoren bei der Bewertung der finanziellen Leistungsfähigkeit auf einer vergleichbaren Basis zu unterstützen.
Ansprechpartner bei QUALCOMM:
Bill Davidson
Vice President, Investor Relations
+1-858-658-4813 (Tel) +1-858-651-9303 (Fax)
E-mail: ir@qualcomm.com

QUALCOMM Incorporated ZUSAMMENGEFASSTE KONZERN-GEWINN- u. VERLUSTRECHNUNG DIESE AUFSTELLUNG SOLL DEM LESER ALS HILFE BEI DER ÜBERLEITUNG DER PRO-FORMA-ERGEBNISSE ZU QUALCOMM-GESAMTERGEBNISSEN DIENEN (In Millionen, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft)
Quartal zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt Erlöse:
Geräte und Dienstleistungen $882 $-- $-- $882 Lizenzgebühren u.
Nutzungsentgelte 476 -- -- 476 1.358 -- -- 1.358 Betriebsaufwand:
Kosten d. Geräte- u.
Service-Erlöse 389 -- -- 389 Forschung und Entwicklung 246 -- 13 259 Vertriebs-, Verwaltungs- u.
Gemeinkosten 151 -- (1)(a) 150 Summe Betriebsaufwand 786 -- 12 798 Betriebsergebnis (Verlust) 572 -- (12) 560 Nettoerträge Finanz-
investitionen (Aufwand) 84(b) -- 42(c) 126 Gewinn (Verlust) vor
Ertragssteuern 656 -- 30 686 Ertragssteuer-(aufwand)
-erstattung (191)(d) 16 49 (126)(d) Nettogewinn (Verlust) $465 $16 $79 $560 Gewinn je Stammaktie:
Verwässert (e) $0,28 $0,01 $0,05 $0,33 Anz. Aktien für pro-Aktien-
Berechnungen:
Verwässert 1.683 1.683 1.683 1.683 Ergänzende Finanzdaten:
Kapitalfluss aus
Geschäftstätigkeit $520 $-- $3 $523 Kapitalfluss aus
Geschäftstätigkeit als
Prozentsatz der Erlöse 38% 39% Freier Kapitalfluss (f) $368 $-- $(1) $367 Freier Kapitalfluss
als Prozentsatz der Erlöse 27% 27% (a) Enthält Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten in Höhe von USD 9 Mio., die durch USD 10 Mio. an sonstigen Erlösen mehr als ausgeglichen werden.
(b) Enthält Zinseinnahmen in Höhe von USD 68 Mio. im Zusammenhang mit liquiden Mitteln, Zahlungsmitteläquivalenten und marktgängigen Wertpapieren, die nicht Teil des strategischen Investitionsportfolios des Unternehmens sind, sowie USD 28 Mio. an realisierten Nettogewinnen auf Investitionen, die teilweise durch Verluste in Höhe von USD 9 Mio. auf Derivate, Zinsausgaben in Höhe von USD 2 Mio. und nicht-temporäre Verluste aus marktgängigen Wertpapieren in Höhe von USD 1 Mio. teilweise ausgeglichen werden. (c) Enthält realisierte Nettogewinne aus Investitionen in Höhe von USD 46 Mio. und Zinseinnahmen in Höhe von USD 2 Mio., die durch Eigenkapitalverluste aus Beteiligungsgesellschaften in Höhe von USD 7 Mio. teilweise ausgeglichen werden.
(d) Der geschätzte effektive Steuersatz für das GJ 2005 für QUALCOMM gesamt beläuft sich auf ca. 22 %, für QUALCOMM Pro-forma auf ca. 28 %. Der Steuersatz für das dritte Quartal des GJ 2005 in Höhe von 18 % für QUALCOMM Gesamt ist niedriger als der geschätzte jährliche effektive Steuersatz. Dies ist vor allem auf eine Steuervergünstigung in Höhe von USD 42 Mio. im Segment QSI aus einer Steigerung der Prognose der Möglichkeit der Anrechnung von Kapitalverlustvorträgen zurückzuführen, sowie auf eine Steuervergünstigung in Höhe von USD 38 Mio. aus der Entscheidung, unsere Steuern in Kalifornien ausschliesslich auf Basis unser US-amerikanischen Geschäftstätigkeit zu berechnen.
(e) Aufgrund von Rundungen kann es für die verwässerten Gewinne zu Abweichungen zwischen Gesamtbeträgen und Beträgen je Aktie kommen. (f) Der freie Kapitalfluss wird als Nettokapitalfluss aus der Geschäftstätigkeit abzüglich Investitionsaufwand berechnet. Eine Überleitung dieser Beträge ist hierin in der Zusammenfassung der Konsolidierten Kapitalflussrechnung und Marktgängigen Wertpapiere für das Quartal zum 26. Juni 2005 enthalten. QUALCOMM Incorporated ZUSAMMENGEFASSTE KONZERN-GEWINN- u. VERLUSTRECHNUNG DIESE AUFSTELLUNG SOLL DEM LESER ALS HILFE BEI DER ÜBERLEITUNG DER PRO-FORMA-ERGEBNISSE ZU QUALCOMM-GESAMTERGEBNISSEN DIENEN (In Millionen, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft)
Neun Monate zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt Erlöse:
Geräte und Dienstleistungen $2.708 $-- $-- $2.708 Lizenzgebühren u.
Nutzungsentgelte 1.404 -- -- 1.404 4.112 -- -- 4.112 Betriebsaufwand:
Kosten d. Geräte- u.
Service-Erlöse 1.204 -- -- 1.204 Forschung und Entwicklung 707 -- 33 740 Vertriebs-, Verwaltungs- u.
Gemeinkosten 442 -- 10 452 Summe
Betriebsaufwand 2.353 -- 43 2.396 Betriebsergebnis (Verlust) 1.759 -- (43) 1.716 Nettoerträge Finanz-
investitionen (Aufwand) 227(a) -- 80(b) 307 Ergebnis vor Ertragssteuern 1.986 -- 37 2.023 Ertragssteuer-(aufwand)
-erstattung (559)(c) 71 70 (418)(c) Nettogewinn (Verlust) $1.427 $71 $107 $1.605 Gewinn je Stammaktie:
Verwässert $0,84 $0,04 $0,06 $0,95 Anz. Aktien für pro-Aktien-
Berechnungen:
Verwässert 1.697 1.697 1.697 1.697 Ergänzende Finanzdaten:
Kapitalfluss aus
Geschäftstätigkeit $1.741 $-- $-- $1.741 Kapitalfluss aus
Geschäftstätigkeit als
Prozentsatz der Erlöse 42% 42% Freier Kapitalfluss (d) $1.385 $-- $(82) $1.303 Freier Kapitalfluss
als Prozentsatz der Erlöse 34% 32% (a) Enthält Zinseinnahmen in Höhe von USD 181 Mio. im Zusammenhang mit liquiden Mitteln, Zahlungsmitteläquivalenten und marktgängigen Wertpapieren, die nicht Teil des strategischen Investitionsportfolios des Unternehmens sind, sowie USD 68 Mio. an realisierten Nettogewinnen auf Investitionen, die teilweise durch Verluste in Höhe von USD 12 Mio. auf Derivate, nicht-temporäre Verluste aus marktgängigen Wertpapieren in Höhe von USD 7 Mio. und Zinsausgaben in Höhe von USD 3 Mio. teilweise ausgeglichen werden.
(b) Enthält realisierte Nettogewinne aus Investitionen in Höhe von USD 98 Mio. und Gewinne aus Derivatinstrumenten in Höhe von USD 3 Mio., die durch Eigenkapitalverluste aus Beteiligungsgesellschaften in Höhe von USD 24 Mio. teilweise ausgeglichen werden.
(c) Der geschätzte effektive Steuersatz für das GJ 2005 für QUALCOMM gesamt beläuft sich auf ca. 22 %, für QUALCOMM Pro-forma auf ca. 28 %. Der Steuersatz von 21 % für die ersten neun Monate des GJ 2005 für QUALCOMM Gesamt ist niedriger als der geschätzte jährliche effektive Steuersatz. Dies ist vor allem auf bestimmte Steuerposten zurückzuführen, die in den ersten neun Monaten verzeichnet wurden. (d) Der freie Kapitalfluss wird als Nettokapitalfluss aus der Geschäftstätigkeit abzüglich Investitionsaufwand berechnet. Eine Überleitung dieser Beträge ist hierin in der Zusammenfassung der Konsolidierten Kapitalflussrechnung und Marktgängigen Wertpapiere für die neun Monate zum 26. Juni 2005 enthalten.

QUALCOMM Incorporated
ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG UND MARKTGÄNGIGE WERTPAPIERE
DIESE AUFSTELLUNG SOLL DEM LESER ALS HILFE BEI DER ÜBERLEITUNG DES PRO-FORMA-
KAPITALFLUSSES AUS LIQUIDEN MITTELN, ZAHLUNGSMITTELÄQUIVALENTEN UND MARKTGÄNGIGEN WERTPAPIEREN ZU KAPITALFLÜSSEN FÜR QUALCOMM GESAMT DIENEN (in Millionen)
(Ungeprüft)
Quartal zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt Gewinne (Verluste)
vor Steuern
Abschreibungen
und anderen
Berichtigungen(1) $666 $-- $(7) $659 Änderungen am
Betriebskapital und
entrichtete Steuern (2) (146) -- 10 (136) Nettomittelzufluss
aus laufender
Geschäftstätigkeit 520 -- 3 523 Investitionsaufwand (152) -- (4) (156) Freier Kapitalfluss
(Nettomittelzufluss aus
laufender Geschäftstätigkeit
abzüglich Investitions-
aufwand) 368 -- (1) 367 Zusätzliches Aktien-
kapital, netto 54 -- -- 54 Rückkauf und Löschung
von Stammaktien (723) -- -- (723) Erlöse aus Put-Optionen 15 -- -- 15 Dividendenausschüttungen (147) -- -- (147) Sonstige Finanzanlagen -- -- (4) (4) Sonstige Posten, netto -- -- 4 4 Veränderungen im beizu-
legenden Zeitwert u.
andere Änderungen an
marktgängigen Wertpapieren 31 -- 35 66 Marktgängige Wertpapiere
mit bevorstehender
Zahlungsabwicklung (68) -- -- (68) Überweisung von QSI (3) 74 -- (74) -- Überweisung an QSI (4) (7) -- 7 -- Nettoabnahme der liquiden
Mittel u. Zahlungsmittel-
äquivalente und markt-
fähigen Wertpapiere(5) $(403) $-- $(33) $(436) (1) Überleitung zu GAAP:
Nettogewinn $465 $16 $79 $560 Nicht liquiditäts-
wirksame Berichtigung (a) 238 (16) (40) 182 Realisierte Nettogewinne
aus marktgängigen
Wertpapieren und
sonst. Finanzanlagen (28) -- (46) (74) Entrichtete Steuern (netto) (9) -- -- (9) Gewinn (Verlust) vor
Steuern, Abschreibung
und sonstigen
Berichtigungen $666 $-- $(7) $659 (2) Überleitung zu GAAP:
Nettozunahme (Abnahme)
d. liquiden Mittel,
aus Veränderung des
Betriebskapitals $(155) $-- $10 $(145) Entrichtete Steuern (netto) 9 -- -- 9 Änderungen am
Betriebskapital und
entrichtete Steuern $(146) $-- $10 $(136) (3) Liquide Mittel aus
Kreditzahlungen und
Veräusserung von
Wertpapieren.
(4) Finanzierung d. strate-
gischen Verbindlichkeiten
und Eigenkapital-
investitionen und
des sonstigen QSI-
Betriebsaufwands.
(5) Überleitung zu GAAP
Kapitalfluss-
rechnung:
Nettoabnahme der
liquiden Mittel u.
Zahlungsmittel-
äquivalente
(GAAP) $(278) $-- $-- $(278) Zzgl.: Nettobar-
mittelzufluss
aus marktgängigen
Wertpapieren (88) -- (68) (156) Zzgl.: Nettozunahme
im beizulegenden
Zeitwert und
andere Änderungen
an marktgängigen
Wertpapieren 31 -- 35 66 Zzgl.: Nettoabnahme
an marktgängigen
Wertpapieren mit
bevorstehender
Zahlungsabwicklung (68) -- -- (68) Nettoabnahme der
liquiden Mittel und
Zahlungsmittel-
äquivalente und
marktgängigen
Wertpapiere $(403) $-- $(33) $(436) (a) Siehe Details auf den folgenden Seiten.
QUALCOMM Incorporated
ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG UND MARKTGÄNGIGE
WERTPAPIERE DIESE AUFSTELLUNG SOLL DEM LESER ALS HILFE BEI DER ÜBERLEITUNG
DES PRO-FORMA KAPITALFLUSSES AUS LIQUIDEN MITTELN, ZAHLUNGSMITTELÄQUIVALENTEN UND MARKTGÄNGIGEN WERTPAPIEREN ZU KAPITALFLÜSSEN FÜR QUALCOMM GESAMT DIENEN
(in Millionen)
(Ungeprüft)
Neun Monate zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt Gewinne (Verluste)
vor Steuern
Abschreibungen
und anderen
Berichtigungen(1) $1.884 $-- $(37) $1.847 Veränderungen des
Betriebskapitals und
entrichtete Steuern (2) (143) -- 37 (106) Nettomittelzufluss aus
laufender Geschäfts-
tätigkeit 1.741 -- -- 1.741 Investitionsaufwand (356) -- (82) (438) Freier Kapitalfluss
(Nettomittelzufluss
aus laufender
Geschäftstätigkeit
abzüglich Investitions-
aufwand) 1.385 -- (82) 1.303 Zusätzliches Aktien-
kapital, netto 236 -- -- 236 Rückkauf und Löschung
von Stammaktien (953) -- -- (953) Erlöse aus Put-Optionen 29 -- -- 29 Dividendenausschüttungen (377) -- -- (377) Nettoeingänge aus
Finanzforderungen 1 -- -- 1 Nettoausgabe von
Wechselforderungen -- -- (14) (14) Sonstige Investitionen und
Akquisitionen, abzüglich
übernommener Barmittel (177) -- (12) (189) Sonstige Posten, netto 1 -- 28 29 Veränderungen im beizulegenden
Zeitwert und andere
Veränderungen an
marktgängigen Wertpapieren 55 -- 126 181 Marktgängige Wertpapiere
mit bevorstehender
Zahlungsabwicklung (17) -- -- (17) Überweisung von QSI (3) 158 -- (158) -- Überweisung an QSI (4) (126) -- 126 -- Nettozunahme der
liquiden Mittel, Zahlungs-
mitteläquivalente und
marktgängigen Wertpapiere(5) $215 $-- $14 $229 (1) Überleitung zu GAAP:
Nettogewinn $1.427 $71 $107 $1.605 Nicht liquiditäts-
wirksame Berichtigung (b) 623 (71) (46) 506 Realisierte Nettogewinne
aus marktgängigen
Wertpapieren und
sonstigen Finanzanlagen (68) -- (98) (166) Entrichtete Steuern (netto) (98) -- -- (98) Gewinne (Verluste)
vor Steuern,
Abschreibungen
und sonstigen
Berichtigungen $1.884 $-- $(37) $1.847 (2) Überleitung zu GAAP:
Anstieg (Rückgang)
an liquiden Mittel
aus Veränderungen im
Betriebskapital $(241) $-- $37 $(204) Entrichtete Steuern
(netto) 98 -- -- 98 Änderungen am
Betriebskapital und
entrichtete Steuern $(143) $-- $37 $(106) (3) Liquide Mittel aus
Kreditzahlungen und
Veräusserung von
Wertpapieren.
(4) Finanzierung der
strategischen Ver-
bindlichkeiten und
Eigenkapitalin-
vestitionen und
sonstiger
QSI-Betriebsaufwand.
(5) Überleitung zu GAAP-
Kapitalflussrechnung:
Nettozunahme der
liquiden Mittel und
Zahlungsmittel-
äquivalente (GAAP) $146 $-- $-- $146 Zzgl.: Nettoankauf
(-erlös) aus
marktgängigen
Wertpapieren 31 -- (112) (81) Zzgl.: Nettozunahme
im beizulegenden
Zeitwert und andere
Änderungen an markt-
fähigen Wertpapieren 55 -- 126 181 Zzgl.: Nettoabnahme
an marktgängigen
Wertpapieren mit
bevorstehender
Zahlungsabwicklung (17) -- -- (17) Nettozunahme der
liquiden Mittel, Zahlungs-
mitteläquivalente und
marktgängigen Wertpapiere $215 $-- $14 $229 (b) Siehe Details auf der folgenden Seite.

QUALCOMM Incorporated
ERGÄNZENDE DETAILS ZUR ZUSAMMENGEFASSTEN KONSOLIDIERTEN KAPITALFLUSSRECHNUNG UND MARKTGÄNGIGEN WERTPAPIEREN
(in Millionen)
(Ungeprüft)
Quartal zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt (a) Nicht liquiditäts-
wirksame Berichti-
gungen,
bestehend aus:
Abschreibungen $49 $-- $2 $51 Verluste auf Derivativ-
instrumente 8 -- -- 8 Nicht temporäre
Verluste auf marktgängige
Wertpapiere und sonstige
Investitionen 1 -- -- 1 Eigenkapitalverlust
in Beteiligungs-
gesellschaften -- -- 7 7 Nicht liquiditäts-
wirksamer Steueraufwand
(Vergünstigung) 182 (16) (50) 116 Sonstige nicht
liquiditätswirksamen
Belastungen und
(Gutschriften) (2) -- 1 (1) Summe nicht liquiditäts-
wirksame Berichtigungen $238 $(16) $(40) $182 Neun Monate zum 26. Juni 2005 Steuer- QUALCOMM Pro-forma ausgleich QSI Gesamt (b) Nicht liquiditäts-
wirksame Berichti-
gungen,
bestehend aus:
Abschreibungen $140 $-- $4 $144 (Gewinne) oder
Verluste auf
derivative Instrumente 12 -- (3) 9 Nicht temporäre
Verluste auf marktgängige
Wertpapiere und sonstige
Investitionen 7 -- -- 7 Eigenkapitalverlust
in Beteiligungs-
gesellschaften -- -- 24 24 Nicht liquiditäts-
wirksamer Steueraufwand
(Vergünstigung) 460 (71) (70) 319 Sonstige nicht
liquiditätswirksamen
Belastungen und
(Gutschriften) 4 -- (1) 3 Summe nicht liquiditäts-
wirksame Berichtigungen $623 $(71) $(46) $506 Quartal zum 27. Juni 2004 QUALCOMM Pro-forma QSI Gesamt Nettomittelzufluss aus (für)
Geschäftstätigkeit $466 $(4) $462 Investitionsaufwand (76) -- (76) Freier Kapitalfluss (Nettomittel-
zufluss aus laufender
Geschäftstätigkeit abzüglich
Investitionsaufwand) $390 $(4) $386 QUALCOMM Incorporated
ZUSAMMENGEFASSTE KONZERNBILANZ
(In Millionen, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft)
AKTIVA
26. Juni 26. September 2005 2004 Umlaufvermögen:
Barmittel und Zahlungsmitteläquivalente $1.360 $1.214 Marktgängige Wertpapiere 4.357 4.768 Forderungen, netto 634 581 Lagerbestände 187 154 Aktive latente Steuern 418 409 Sonstiges Umlaufvermögen 143 101 Gesamtes Umlaufvermögen 7.099 7.227 Marktgängige Wertpapiere 2.147 1.653 Sachanlagen, netto 905 675 Firmenwert 525 356 Aktive latente Steuern 385 493 Sonstige Aktiva, netto 517 416 Summe Aktiva $11.578 $10.820 VERBINDLICHKEITEN UND EIGENKAPITAL
Kurzfristige Verbindlichkeiten:
Verbindlichkeiten an Lieferanten $259 $286 Gehalt und sonst. Sozial-
leistungsverbindlichkeiten 173 194 Pass. Rechnungsabgrenzungsposten 173 172 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 228 242 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 833 894 Pass. Rechnungsabgrenzungsposten 158 170 Sonstige Verbindlichkeiten 140 92 Summe Verbindlichkeiten 1.131 1.156 Eventualverbindlichkeiten
Eigenkapital:
Vorzugsaktien, Nennwert $0,0001;
in Serien auszugeben; 8 Aktien
genehmigt; keine im Umlauf am
26. Juni 2005 bzw. 26. September 2004 -- -- Stammaktien, Nennwert $0,0001;
6.000 Aktien genehmigt; 1.628 und
1.635 ausgegeben und im Umlauf, jeweils
zum 26. Juni 2005 und
26. September 2004 -- -- Einbezahltes Kapital 6.471 6.940 Einbehaltene Gewinne 3.938 2.709 Sonstiger kumulierter übergreifender Gewinn 38 15 Summe Eigenkapital 10.447 9.664 Summe Verbindlichkeiten und
Eigenkapital $11.578 $10.820 QUALCOMM Incorporated
ZUSAMMENGEFASSTE KONZERN-GEWINN- u. VERLUSTRECHNUNG (In Millionen, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft)
Quartal zum Neun Monate zum 26. Juni 27. Juni 26. Juni 27. Juni 2005 2004(a) 2005 2004(a) Erlöse:
Geräte und
Dienstleistungen $882 $888 $2.708 $2.560 Lizenzgebühren und
Nutzungsentgelte 476 453 1.404 1.203 1.358 1.341 4.112 3.763 Betriebsaufwand:
Kosten der Geräte-
und
Dienstleistungserlöse 389 369 1.204 1.074 Forschung und
Entwicklung 259 194 740 513 Vertriebs-, Verwaltungs-
und Gemeinkosten 150 156 452 409 Summe
Betriebsaufwand 798 719 2.396 1.996 Betriebsergebnis 560 622 1.716 1.767 Nettoertrag
Finanzinvestitionen 126 46 307 114 Erträge aus laufender
Geschäftstätigkeit vor
Ertragssteuer 686 668 2.023 1.881 Ertragssteueraufwand (126) (182) (418) (543) Gewinn aus
Geschäftstätigkeit 560 486 1.605 1.338 Verlust aus aufgegebenen
Geschäftsbereichen -- -- -- (11) Nettogewinn $560 $486 $1.605 $1.327 Grundertrag
pro Stammaktie aus
Geschäftstätigkeit $0,34 $0,30 $0,98 $0,83 Grundverlust pro
Aktie aus aufgegebenen
Geschäftsbereichen -- -- -- (0,01) Grundertrag je
Stammaktie $0,34 $0,30 $0,98 $0,82 Verwässerter Gewinn
pro Stammaktie aus
Geschäftstätigkeit $0,33 $0,29 $0,95 $0,80 Verwässerter Verlust
pro Stammaktie aus
aufgegebenen
Geschäftsbereichen -- -- -- -- Verwässerter Gewinn je
Stammaktie $0,33 $0,29 $0,95 $0,80 Anz. Aktien für pro-
Aktien-Berechnungen:
Reingewinn 1.633 1.622 1.640 1.612 Verwässert 1.683 1.682 1.697 1.669 Ausgezahlte Dividende
je Aktie $0,09 $0,05 $0,23 $0,12 Angekündigte Dividende
je Aktie $0,09 $-- $0,23 $0,12 (a) Im August 2004 wurde ein zwei-zu-eins Aktiensplit durchgeführt. Alle Verweise auf die Anzahl der Aktien und Beträge pro Aktie geben den Aktiensplit wieder.

QUALCOMM Incorporated
Abstimmung der Proforma-Ergebnisse mit den US-GAAP-Ergebnissen Für die Berichtszeiträume 2004 zu Vergleichszwecken Neun
Monate Jahr (in Millionen, Quartal zum zum zum ausgenommen Beträge 26. Sept. 27. Juni 27. Juni 26. Sept. je Aktie) 2004 2004 2004 2004 Frühere Methode zum
Ausweis von
Lizenzeinnahmen
Schätzung der
erwarteten Lizenz-
nehmer für
Vorperiode $253 $237 $151 $151 Berichtete Lizenz-
einnahmen von
geschätzten
Lizenznehmern für
die Vorperiode 255 264 208 208 Im Berichtszeitraum
enthaltene Varianz
der Vorperiode 2 27 57 57 Sonstige im Berichts-
zeitraum ausgewiesene
Lizenzeinnahmen 99 109 731 1.084 Schätzung für erwartete
Lizenznehmer für
aktuelle Periode -- 253 253 -- Summe QTL-Lizenz-
einnahmen von
externen Lizenznehmern 101 389 1.041 1.141 Konzerninterne Erlöse 36 33 95 132 Lizenzerlöse 14 15 45 59 Summe QTL-Erlöse
mit Bisheriger Methode $436 $1.180
Summe QTL-Erlöse
einschliesslich voraus-
schauender Änderung
zu Neuer Methode
in Q4 2004 $151 $1.331 Neue Methode des
Ausweises von
Lizenzeinnahmen
Summe von externen
Lizenznehmern
ausgewiesene
Lizenzeinnahmen (a) $354 $373 $939 $1.292 Konzerninterne Erlöse 36 33 95 132 Lizenzerlöse 14 15 45 59 Summe QTL-Erlöse
mit Neuer Methode $404 $420 $1.078 $1.483 Differenz zwischen
den Methoden $(253) $16 $102 $(151) QTL-Gewinn vor Steuern
nach Bisheriger
Methode $398 $1.084 QTL-Gewinn vor Steuern
einschliesslich
vorausschauender
Änderung zu
Neuer Methode
in Q4 2004 $111 $1.195 Abzüglich: Differenz
zwischen den
Lizenzmethoden $(253) $16 $102 $(151) QTL-Gewinn vor Steuern
mit Neuer Methode $364 $382 $982 $1.346 Summe QCOM-Erlöse
wie nach US-GAAP
ausgewiesen $1.118 $1.341 $3.763 $4.880 Abzüglich: Differenz
zwischen den Lizenz-
methoden (253) 16 102 (151) Summe QCOM-Erlöse
mit Neuer Methode 1.371 1.325 3.661 5.031 Summe QCOM-Erlöse
und QCOM Pro-forma-
Erlöse $1.371 $1.325 $3.661 $5.031 SUMME QCOM-Erlöse
aus laufender
Geschäftstätigkeit vor
Steuern, ausgewiesen
nach GAAP $431 $668 $1.881 $2.313 Abzüglich: Gewinn
aus laufender
Geschäftstätigkeit
vor Steuern
aufgrund der
Differenz zwischen
den Lizenzmethoden $(253) $16 $102 $(151) Summe QCOM-Erlöse
aus laufender
Geschäftstätigkeit
vor Steuern nach
Neuer Methode $684 $652 $1.779 $2.464 Abzüglich: QSI-Erlöse
aus laufender
Geschäftstätigkeit
vor Steuern (c) $11 $(12) $(42) $(31) QCOM Pro-forma-Erlöse
aus laufender
Geschäftstätigkeit
vor Steuern (c) $673 $664 $1.821 $2.495 Summe QCOM-Nettogewinn
wie nach GAAP
ausgewiesen $393 $486 $1.327 $1.720 Abzüglich: Nettogewinn
aufgrund der
Differenz zwischen
den Lizenz-
methoden(b) (154) 10 62 (92) SUMME QCOM Netto-
gewinn nach
Neuer Methode 547 476 1.265 1.812 Abzüglich: QSI-Netto-
gewinn (Verlust) (c) 48 (4) (36) 12 QCOM-Pro-forma-
Nettogewinn (c) $499 $482 $1.302 $1.800 QCOM verwässerter GpA
wie nach GAAP
ausgewiesen $0,23 $0,29 $0,80 $1,03 GpA aufgrund der
Differenz
zwischen den Lizenz-
methoden $(0.09) $0.01 $0,04 $(0,06) Summe QCOM
verwässerter GpA
nach Neuer Methode $0,32 $0,28 $0,76 $1,08 GpA durch QSI (c) $0,03 $(0,00) $(0,02) $0,01 QCOM-Pro-forma-
verwässerter GpA(c) $0,30 $0,29 $0,78 $1,07 Zuvor verwendete Aktien
für verwässerten GpA n.v. 841 835 n.v. Anpassung für Aktien-
Split 1.692 1.682 1,669 1,675 (a) Stellt Lizenzerlöse dar, die während der Periode ausgewiesen worden wären, wenn die "Neue Methode" rückwirkend übernommen worden wäre. Entspricht nicht dem nach GAAP ausgewiesenen Lizenzerlös für diese Perioden.
(b) Der gerundete effektive Steuersatz für QTL beträgt für das Geschäftsjahr 2004 39 %.
(c) Während des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2005 verlagerte das Unternehmen sein MediaFLO USA-Geschäft in das QSI-Segment. Die betrieblichen Aufwendungen aus dem MediaFLO USA-Geschäft sind in den Postenabstimmungen bis zum Ende des GJ 2004 enthalten. Die Segmentdaten der früheren Perioden wurden dahingehend berichtigt, dass sie die neue Segment-Einteilung darstellen.
Sämtliche GpA-Beträge wurden angepasst, um den im vierten Quartal des GJ 2004 durchgeführten 2:1-Aktiensplit widerzugeben.
QTL-Erlöse gemäss US-GAAP und unter Verwendung der Neuen Methode werden präsentiert, um den Unterschied zwischen der bisherigen Methode für Schätzungen, die bis einschliesslich drittes Quartal des GJ 2004 verwendet wurde, und die Neue Methode, die ab dem vierten Quartal des GJ 2004 ingesetzt wird.
Aufgrund von Rundungen kann es zu Abweichungen zwischen den Gesamtbeträgen und den Summen der Einzelbeträge kommen.

Website: http://www.qualcomm.com

Rückfragen & Kontakt:

Bill Davidson, Vice President Investor Relations von QUALCOMM, Tel.:
+1-858-658-4813, Fax: +1-858-651-9303, E-Mail: ir@qualcomm.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006