Grilc: Nachhaltige Entwicklung der Fachhochschule in Kärnten gesichert

Neue Studiengänge sollen Angebot attraktiver machen

Klagenfurt (OTS) - Als große Chance für eine nachhaltig positive Entwicklung der Fachhochschule bezeichnete ÖVP-Clubobmann LAbg. Raimund Grilc den heute in der Landesregierung erzielten Konsens zur Aufrechterhaltung der Fachhochschul-Standorte in Kärnten. Die vereinbarte Fünfjahresfrist würde den Standorten in Verbindung mit der vereinbarten verstärkten Clusterbildung die Gelegenheit geben, ein eigenständiges Profil zu entwickeln und sich im Bildungsspektrum Kärntens zu etablieren. Grilc: "Innerhalb dieser fünf Jahre muss es gelingen, die Standorte auch durch eine entsprechende Steigerung der Studierendenzahlen langfristig abzusichern."
Dazu werde es notwendig sein, das bestehende Angebot um zusätzliche attraktive Ausbildungsmöglichkeiten zu erweitern, regte Grilc an:
"Das Beispiel anderer Bun-desländer beweist, dass zukunftsträchtige Studiengänge unabhängig von ihrem geografischen Standort mit einem starken Zustrom an Studierenden rechnen können."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 18
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003