Würdigungspreis und Förderungspreis zur Integration behinderter Menschen 2005 ausgeschrieben

Einreichungen bis 15. September

Wien (OTS) - Das Bundeskanzleramt schreibt für das Jahr 2005 zum dritten Mal den im Jahr 2003 anlässlich des Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderung ins Leben gerufenen Förderungspreis und Würdigungspreis für Kulturprojekte zur Integration behinderter Menschen aus.

Der mit 11.000.- Euro dotierte Würdigungspreis wird für ausgeführte Kulturprojekte und Kulturprogramme sowie für konstant über mehrere Jahre erbrachte vorbildliche kulturelle Kooperationen mit Menschen mit physischer, psychischer und/oder geistiger Behinderung zuerkannt. Der mit 7.500.- Euro dotierte Förderungspreis wird für ein laufendes oder im Planungsstadium befindliches Kulturprojekt, das behinderte Menschen als künstlerische Akteure integriert, zuerkannt.

Es werden Projekte gefördert, die unter aktiver Einbeziehung behinderter Menschen eine Sensibilisierung der gesamten Bevölkerung für die vielfältigen Begabungen behinderter Menschen und deren nachhaltige gesellschaftliche Integration zum Ziel haben. Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Kunst- und Kulturvereine, sowie nicht auf Gewinn orientierte Zusammenschlüsse von Künstlerinnen und Künstlern mit Sitz in Österreich.

Die Nominierungen werden durch eine Expertenjury erfolgen. Einreichungen müssen bis 15. September 2005 (es gilt der Poststempel) bei Abteilung II/8 der Kunstsektion im Bundeskanzleramt, 1014-Wien, Schottengasse 1, einlangen (Rückfragen unter: 01 / 53 115 - 7583)

Der Ausschreibungstext ist auch auf der homepage der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes unter www.art.austria.gv.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: (++43-1) 53115/2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001