Unterstützungserklärungen zum Erhalt der ÖBB-Lehrwerkstätten auf der SPÖ-Homepage

Wien (SK) Die ÖBB bildet zurzeit rund 1.300 Lehrlinge aus.
Durch die Reduktion der Lehrlingsaufnahme von jährlich 358 Lehrlingen auf 54 Lehrlinge werden 2008 nur noch rund 200 Lehrlinge bei der ÖBB beschäftigt sein. Das bedeutet, dass innerhalb von drei Jahren bei der ÖBB über 1.000 Lehrplätze abgebaut werden. Weiters würde das bedeuten, dass die 12 Lehrwerkstätten, die fünf Lehrlingsheime und eine Berufsschule der ÖBB zugesperrt werden müssten. Der Pressedienst der SPÖ erlaubt sich darauf hinzuweisen, dass auf der SPÖ-Homepage unter www.spoe.at ein Link zur Aktion "Lehrwerkstätten statt Leerwerkstätten" eingerichtet wurde. Auf dieser Website sind Unterstützungserklärungen für die Forderung nach vollem Erhalt der ÖBB-Lehrwerkstätten und Lehrausbildungen mit allen bisherigen sozialen Ansprüchen abrufbar. **** (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001