Generikaverband begrüßt SPÖ-Vorschlag: Patienten sollen von preiswerten Arzneimitteln profitieren

Wien (OTS) - Österreich liegt bei der Versorgung mit preiswerten Arzneimitteln im unteren EU-Drittel. Fehlende Anreize sind nach Ansicht von Wolfgang Andiel, Obmann des Österreichischen Generikaverbandes (OEGV), ein Grund, warum es die preiswerten Pillen so schwer haben. Um die explodierenden Kosten nachhaltig in den Griff zu bekommen, müsse der sinnvolle Umgang mit Arzneien belohnt werden.

Andiel: "Trotz wiederholter Ankündigungen hat es die Politik bisher verabsäumt, gezielte Maßnahmen zur Förderung von Generika zu setzen. In Folge dieser Versäumnisse entstehen den Krankenkassen jährliche Mehrkosten von bis zu 85 Millionen Euro." Als Zukunftsmodell schlägt Andiel vor, Patienten und Ärzte künftig an den Einsparungen durch Generika zu beteiligen. Denkbar wäre etwa eine reduzierte Rezeptgebühr oder eine unterschiedliche prozentuale Beteiligung für Patienten wie in anderen europäischen Ländern. Für Ärzte schlägt Andiel einen Einsparungsbonus in Form von Fortbildungsschecks vor: "Damit sitzen Ärzte und Patienten in einem Boot und haben ein gemeinsames Ziel: den sinnvollen Umgang mit Arzneimitteln". "Das sei auch durchaus im Interesse der Industrie", so Andiel weiter: "Das Geld, das die Kassen durch Generika einsparen, kann zum Einkauf von hochpreisigen medizinischen Innovationen genutzt werden."

Generika als Rabatt-Schleuderer?

Laut IMS Health, Institut für medizinische Statistik, betrug der Generika-Umsatz 2004 rund 153,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Anteil von 6,6 Prozent am gesamten Pharmaumsatz (2,3 Mrd. Euro). "Dem gegenüber steht ein kolportierter Schaden von 240 Millionen Euro", so Andiel, "Auch wenn diese Zahl zu hoch gegriffen ist, kann sich jeder leicht ausrechnen, dass Rabatte auch von anderen Anbietern eingesetzt werden."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Generikaverband
Mag.(FH) Waltraud Janisch-Lang, MAS
Tel.: 0650 544 92 92
janisch-lang@generikaverband.at
http://www.generikaverband.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEN0001