Hütchenspiele durch SPÖ-Initiative auch in der Mariahilfer Straße bald verboten

Wien (SPW-K) - "Hütchenspiele werden ab September in Wien verboten sein. Aufgrund einer SPÖ-Initiative in der letzten Landtagssitzung Ende Juni können dann Hütchenspielveranstalter mit bis zu 7.000 Euro bestraft werden", wundert sich der Mariahilfer Bezirksvorsteherin Stellvertreter DI Peter Chlup über eine Aussendung von FPÖ-Chef Strache. Strache und seine Abgeordneten haben dem SPÖ Abänderungsantrag zum Wiener Veranstaltungsgesetz sogar zugestimmt!

Chlup ist zwar bewusst, dass Strache als FPÖ-Chef im Moment andere Sorgen hat, als sich um die Anliegen der Wienerinnen und Wiener zu kümmern. Dass Strache sich aber nicht mehr erinnern könne, welchen Gesetzen und Anträgen er im Wiener Landtag zugestimmt hat und dann noch mittels Aussendung genau das fordert, was längst beschlossen ist, sei lächerlich, sagt Chlup. Der Bauchfleck in den Fettnapf durch Strache beweise neuerlich, dass dieser Herr nicht ernst genommen werden könne und offenbar auch nicht ernst genommen werden wolle. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001