Aktuelle Tourismus-News aus Ungarn: Sommer auf der Kettenbrücke 2005 - Volles Programm auf Budapests Top-Sehenswürdigkeit

Wien (OTS) - Schon seit dem 2. Juli 2005 genießen
Budapest-Besucher an den Wochenenden den "Sommer auf der Kettenbrücke 2005". Noch bis zum 14. August wird die Top-Sehenswürdigkeit der ungarischen Metropole jeden Samstag und Sonntag zur autofreien Fußgängerbrücke. Gäste genießen dann neben dem Blick auf das UNESCO-Welterbe des Budaer Burgpanoramas jeweils von 10 bis 22 Uhr ein abwechslungsreiches, kostenloses Kulturprogramm.

Jeden Samstag und Sonntag um 10 Uhr fängt der Tag mit Kinderprogrammen an. Die kleinen Gäste tauchen ein in die bunte Welt der Puppentheater "Paprika Jancsi" oder "Mask". Daneben erwarten die Kinder den ganzen Tag interaktive Programme und Geschicklichkeitsspiele. Kinderschminken sorgt für einen extra Farbtupfer.

Für Groß und Klein interessant sind die Handwerksvorstellungen. Töpfer, Weber, Holzschnitzer, Spitzenklöppler, Sticker und Lederwarenhersteller warten Woche für Woche auf neugierige Blicke. Dabei hat das Publikum nicht nur Gelegenheit, zu beobachten, sondern auch selber Hand anzulegen - Probieren geht schließlich über Studieren.

An Bühnen bei den beiden Brückenköpfen lernen "Sommer-Besucher" ungarische und regionale Folklore kennen, hören Blasmusik oder bekannte Operettenmelodien. Das schon im vorigen Jahr sehr beliebte Jazzprogramm wird auch 2005 fortgesetzt. Nachmittags und abends erwartet die Gäste Budapests größtes kostenloses Freilicht-Jazzkonzert. Erfolgreiche ungarische Gruppen, darunter beispielsweise das Szakcsi Lakatos Trio, das Balázs József Quartett oder das Balázs Elemér Quartett, geben beim "Sommer auf der Kettenbrücke" ihr Stelldichein.

Jeden Samstag und Sonntag zwischen 11 und 16 Uhr stellen sich die touristischen Regionen des Landes in Zusammenarbeit mit dem Ungarischem Tourismusamt vor. Neben Volktanzgruppen, Volkmusik und anderen Überraschungsprogrammen lernen Besucher auch einige der Sehenswürdigkeiten sowie das touristische Angebot von Transdanubien, Tiefebene und Co. kennen. Auch zur Magyaren-Metropole Budapest sind viele Informationen erhältlich - ein Besuch des Tourinformstands genügt: Prospekte über Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten in Budapest, Ausflugsmöglichkeiten oder die Budapest-Karte liegen dort bereit.

Natürlich ist beim "Sommer auf der Kettenbrücke 2005" auch für das liebliche Wohl gesorgt: Auf den Panoramaterrassen an den Brückenköpfen schlemmen Besucher nach einem Bummel über die Brücke Eis oder ungarische Spezialitäten.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 5/ 2.Stock, 1010 Wien
Tel.: 0043/1/5852012-13, Fax: 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
www.hungary.com , www.ungarn-tourismus.at

kostenloses Infotelefon nach Ungarn: 00800 3600 0000
Infotelefon in Wien: 0900 22 00 13(0,61 Euro pro Min)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001