Kindergärtner gesucht

Von rund 3.900 PädagogInnen der Stadt Wien sind nur 27 männlich

Wien (OTS) - Bildung ist in den ersten Lebensjahren - vom Kindergarten bis zur Volksschule - zumeist weiblich. Die aktuellen Zahlen der KindergartenpädagogInnen beweisen das: Von rund 3.900 PädagogInnen sind gerade einmal 27 männlich. Auch bei den insgesamt 2.508 HelferInnen sieht es nicht anders aus: Nur neun Männer haben sich für diesen Beruf entschieden. "Mädchen und Buben lernen sehr früh durch Beobachtung und Wahrnehmung ihrer Umgebung. Umso früher ihnen traditionelle Rollenbilder vermittelt werden, umso eher werden sie in ihren Interessen, Fertigkeiten und Berufswünschen von diesen oft einseitigen Vorstellungen geprägt", skizziert Vizebürgermeisterin Grete Laska die Entwicklung. "Deshalb appelliere ich an die jungen Männer, sich bei ihren Berufswünschen nicht von althergebrachten Rollenmustern beeinflussen zu lassen, sondern auch den Beruf "Kindergartenpädagoge" in Betracht zu ziehen. Die Vermittlung von Bildung im Vorschulalter ist eine anspruchsvolle, spannende Aufgabe, die eine wichtige Bedeutung für unsere Gesellschaft hat. Diese sollte von Männern gleichermaßen wahrgenommen werden," wünscht sich Grete Laska eine gleichmäßigere Verteilung der Geschlechter in Wiens Kindergärten.

Wiens Kindergärtner wollen ihre Geschlechtsgenossen überzeugen

Die wenigen Pädagogen, die sich für den Beruf des Kindergärtners entschieden haben, haben es nicht bereut. Sie treffen sich regelmäßig in einem Arbeitskreis, um über ihr Berufsbild zu reflektieren und versuchen durch Öffentlichkeitsarbeit auch andere Geschlechtsgenossen von dieser Aufgabe zu begeistern. Einer davon ist der Organisator dieser Treffen, Willi Bobak: "Ich arbeite gern mit Kindern, weil man von ihnen sofort Feedback erhält", erzählt er und wünscht sich, "dass sich auch in Österreich mehr Männer für diesen Beruf entscheiden." Wenn auch für manche Eltern die männlichen Pädagogen und Helfer noch eine Novität darstellen - die Kinder freuen sich. Vor allem für jene, deren Mütter Alleinerzieherinnen sind, ist der Pädagoge eine wichtige Identifikationsfigur.

Wer einmal in den Beruf des Kindergärtners hineinschnuppern möchte, hat die Möglichkeit, sich unter Tel. 277 55 55 anzumelden und kann im Herbst beim Tag der offenen Tür erste Eindrücke sammeln und sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausbildung informieren. (Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Monika Sperber
Tel.: 4000/81 848
Handy: 0664/ 150 72 53
spe@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011