Alte Donau: Mähboote in vollem Einsatz

Makrophyten sind Zeichen für gute Wasserqualität - behutsamer Eingriff in Unterwasser-Vegetation

Wien (OTS) - Voll im Einsatz sind die insgesamt drei Mähboote auf der Alten Donau, die nach einem von der Magistratsabteilung 45 gemeinsam mit Experten festgelegtem Mähplan die sogenannten Makrophyten mähen. Die bis zu vier Meter hohen Wasserpflanzen sind Zeichen der guten Wasserqualität, ihre Sauerstoffproduktion und ihre Fähigkeit, Nährstoffe im Wasser zu binden, gewährleisten die Selbstreinigungskraft des Wassers. "Bei Wassersportlern sind die Pflanzen jedoch nicht gern gesehen, daher werden sie konsequent gemäht, ein Blick ins Gewässer zeigt, dass die Maßnahmen erfolgreich sind und die Schwimmer nicht von Pflanzen beeinträchtigt werden. Doch es muss jedem bewusst sein, dass es ohne Makrophyten kein sauberes Wasser in der Alten Donau gibt", erläutert DI Christoph Langthaler von der Magistratsabteilung 45. Konkret erfolgt der Einsatz täglich von 6 Uhr morgens bis 20 Uhr abends, derzeit auch sonntags. Zusätzlich gibt es ein Boot mit kleinem Motor zum Einsammeln und Entfernen angeschwemmter Makrophyten. Zusätzlich ist derzeit im Auftrag der Magistratsabteilung 45 ein weiteres Mähboot im Kuchelauer Hafen unterwegs. Eingriffe in die Unterwasser-Vegetation müssen sehr behutsam vorgenommen werden. Durch das Abmähen 70 cm über Grund will die Magistratsabteilung 45 erreichen, dass der Anteil der hochwachsenden Makrophyten reduziert und das Aufkommen niedrig wachsender Arten gefördert wird.

Im Jahr 2004 fielen rund 7.000 m3 Pflanzenmaterial bei der Mahd an, die Makrophyten werden von den beiden Bootsanlegestellen an der Alten Donau zur Kompostierung in das MA 48-Zelt gebracht.

Die Alte Donau ist Teil eines ehemaligen Hauptarms der Donau, der im Zuge der großen Donauregulierung (1870 - 1875) vom Strom abgetrennt wurde. Mit einer Fläche von 1,6 km2 und einer mittleren Tiefe von 2,5 m zählt die Alte Donau zu den größten Gewässern Wiens. Mit 11 Bädern, 13 Bootsvermietungen, Segel- und Surfschulen und zahlreichen Restaurants und Cafes zählt die Alte Donau zu einer der beliebtesten Freizeitoasen der Wienerinnen und Wiener. (Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/16 58 655
vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010