In zwei Monaten ist wieder europaweiter Autofreier Tag - Bis jetzt sind schon über 120 österreichische Gemeinden dabei!

Nicht das Auto in Frage stellen, sondern die Frage nach Alternativen zum Auto beantworten

Wien (OTS) - Am 22. September 2005 haben europäische Städte und Gemeinden heuer bereits zum sechsten Mal die Möglichkeit zur Teilnahme am europaweiten Autofreien Tag. Sie können an diesem Tag Ihren BürgerInnen umweltfreundliche Mobilität schmackhaft machen. Das zentrale Thema für dieses Jahr lautet "Sprit sparen - mit Bus und Bahn fahren!". Damit soll die Bevölkerung angeregt werden, ihre Wege zu Arbeit und Schule möglichst ohne Auto zurückzulegen. Dies trägt zur Reduktion von Lärm- und Luftverschmutzung und des Verkehrsaufkommens bei.

Der Erfolg gibt der Initiative recht: der europaweite Autofreie Tag wurde im Jahr 2000 eingeführt und wächst ständig: 2004 beteiligten sich rund 1.500 Städte und Gemeinden in 40 Staaten. Davon alleine 200 Gemeinden in Österreich (überwiegend Klimabündnisgemeinden), wobei viele als Fixstarter gelten.

Laut Statistik Austria pendeln in Österreich täglich 3,4 Mio. Menschen, davon benützen mehr als die Hälfte aller Berufstätigen das Auto. Befindet sich der Arbeitsplatz nicht am Wohnort, dies trifft auf ca. 2 Mio. Personen zu, beträgt der Anteil der "AutopendlerInnen" sogar 75 Prozent. Bei diesen alarmierenden Zahlen sind Alternativen zur täglichen Autobenützung gefragt!

Der europaweite Autofreie Tag leistet einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung für die Verkehrsproblematik, denn inzwischen leiden bereits Mensch, Umwelt und Wirtschaft an den Folgen des Verkehrswachstums. Ziel des europaweiten Autofreien Tages ist es, positiv für Änderungen des Verkehrsverhaltens zu werben, es geht nicht um Verzicht, sondern um Gewinn an Lebensqualität.

Die europäische Initiative findet aber auch in anderen Teilen der Welt Interesse und Nachahmer. Verschiedene Aktionen rund um den 22. September wurden bereits letztes Jahr in Südamerika und Asien organisiert. In Zukunft soll der Autofreie Tag eine internationale und weltweite Dimension erhalten.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Weltklimas zwischen insgesamt rund 1.500 europäischen Mitgliedern in 15 Staaten und den indigenen Völkern der Amazonas-Regenwaldgebiete. Weitere Materialien zum Autofreien Tag sind unter www.klimabuendnis.at und www.22september.org abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Romana Bräuer, Klimabündnis Österreich
Tel.: 01 / 581 58 81-13; E-Mail: romana.braeuer@klimabuendnis.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003