Aktion "Hilfe für die Helfenden" findet großen Anklang

LR Schmid: Angebot eines Urlaubs von der Pflege soll noch breiter zugänglich gemacht werden

Bregenz (VLK) - Das kürzlich vorgestellte Angebot eines Erholungsurlaubes für pflegende Angehörige findet bei den Angesprochenen regen Anklang. Bei der Arbeiterkammer und im Landhaus wurden bereits zahlreiche Anfragen entgegengenommen. Für Soziallandesrätin Greti Schmid ist damit klar, "dass Interesse und Bedarf offenbar in höchstem Maße gegeben sind". Sie will sich nun bemühen, den Kreis der potenziellen Nutzer des Angebotes noch weiter auszudehnen.

Bisher gibt es die Möglichkeit eines "Urlaubs von der Pflege" für VGKK-Versicherte. LR Schmid: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass auch Leistungsbezieherinnen und Leistungsbezieher anderer Versicherungen dieses Angebot in Anspruch nehmen können."

Ziel der Aktion "Hilfe für die Helfenden" ist es, den pflegenden Angehörigen praktische Hilfe und notwendige Entlastung zu bieten. Für einen Selbstkostenbeitrag von 50 Euro können sie eine erholsame Woche im "Rossbad" Krumbach verbringen: Das Angebot umfasst neben dem Aufenthalt mit Vollpension, der von der Vorarlberger Gebietskrankenkasse finanziert wird, und Anwendungen um inklusive Euro 150.- im Kneippkurhaus, deren Kosten von Land und Arbeiterkammer getragen werden, die Teilnahme an einem Weiterbildungskurs der AK, der bei pflegerischen Aufgaben und dem Umgang mit psychischen Belastungen helfen soll.

Der Pflegeurlaub wird an drei Wochen im Herbst angeboten: 25. September bis 1. Oktober 2005, 16. bis 22. Oktober 2005 und 23. bis 29. Oktober 2005. Nähere Auskünfte gibt es bei Hans Amann von der AK-Zentrale Feldkirch (Telefon: 05522/306-1510, E-Mail:
hans.amann@ak-vorarlberg.at).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012