ÖH befürchtet Ausweitung des NC

Studierendenvertretung fordert gemeinsamen Notfallplan

Wien (OTS) - Nichts mehr ausschließen will Rosa Nentwich-Bouchal aus dem Vorsitzteam der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) nach den Meldungen zu Universitäten am Wochenende. Es sei eingetreten, wovor die ÖH immer gewarnt hat. "Kaum sind einige Zugangsbeschränkungen legalisiert, gieren Gehrer und Konsorten schon danach, alle anderen Fächer zu beschränken" so Nentwich-Bouchal. Nach neuesten Informationen will die Universität Wien nun doch Zugangsbeschränkungen in allen erlaubten Fächern einführen. Auch die Aussagen von Gehrerberater Mittelstraß würden zeigen, dass "Gehrer und die Rektoren sich nicht mit den acht beschränkten Fächern zufrieden geben wollen."

"Wieder einmal zeigt sich, dass das Wort Gehrers keinen Cent wert ist" ärgert sich Barbara Blaha vom ÖH-Vorsitzteam. Vor knapp einer Woche hätte sie noch behauptet es gäbe Zugangsbeschränkungen nur in sieben Fächern, Numerus Clausus sei ausgeschlossen und die Beschränkungen auf zwei Jahre begrenzt. "Mittlerweile ist das Ausknocken von Lernwilligen salonfähig und Gehrers Einflüsterer träumen schon von Numerus Clausus in allen Studienrichtungen" so Blaha.

Die ÖH fordert einen mit allen universitären Gruppen erarbeitenden Notfallplan für die Universitäten, denn "es kracht an allen Ecken und Enden" so das Vorsitzteam, das würden nicht nur die Aussagen von Vizerektor Nowotny im heutigen Kurier verdeutlichen . Es könne nicht angehen, dass die Unis Jahr für Jahr immer größer werdende Probleme hätten und "Bildungsministerin Gehrer mit großen Augen daneben steht, schaut und die Schuld wahlweise an die EU, die Rektoren oder einzelne Institutsvorstände schiebt" erinnern Blaha und Nentwich-Bouchal abschließend an die Bilder von der Publizistik in Wien letztes Jahr.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Yussi Pick, Presse
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
yussi.pick@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001