"Live Mozart Now" für möglichst viele Menschen

Wien (OTS) - Möglichst viele Menschen in Wien sollen im Mozartjahr Musik erleben können, mit dem Werk Mozarts in Beziehung treten können, auch die, die "am Rande leben", die nicht in der Lage sind, am normalen Musikleben der Stadt teilzuhaben. Mit dem Projekt "Live Mozart Now 2006" soll diese Begegnung mit der Musik für Bewohner von Seniorenheimen, für solche, die an Krankenhäuser und Geriatriezentren gebunden sind, für Schüler an Sonderpädagogischen Zentren und Insassen von Justizanstalten ermöglich werden, so Mozartjahr-Intendant Dr. Peter Marboe im gemeinsamen Pressegespräch mit Gabriela Haffner von "Live Music Now" und Pflege-Ombudsmann Dr. Werner Vogt am Montag im Haus Rossau in der Seegasse im neunten Bezirk. 200 Konzerte werden im Lauf des Mozartjahres mit den jungen Künstlern von "Live Music Now" an diesen Orten aufgeführt, sie sollen den Menschen neben dem Musikerlebnis auch die Begegnung mit jungen Künstlern ermöglichen.***

Die Idee von "Live Music Now" stammt von Yehudi Menuhin, der diese Initiative 1977 in London ins Leben rief. Seit acht Jahren gibt es den Verein auch in Wien. Junge Musiker bis 29 Jahren aus aller Welt, meist in Wien ausgebildet, treten bei diesen Konzerten auf und suchen auch die Kommunikation mit dem Publikum. Die Musiker werden bei einem jährlichen Vorspielen von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Sie spielen bei "Live Music Now" gegen Bezahlung, die Organisation des Vereins erfolgt ehrenamtlich. 2006 werden 200 Konzerte in Zusammenarbeit mit der Intendanz des Mozartjahres und dem Pflege-Ombudsmann Werner Vogt veranstaltet, die Finanzierung liegt beim Mozartjahr. 102 Musiker werden unterwegs sein, um neue Begegnungen mit Mozart zu schaffen darunter 41 Streicher, 32 Bläser und acht Sänger. Sie vermitteln, so Werner Vogt, "Genuss als Lebenselixier", das Isolation, Abgeschlossenheit und Einsamkeit bekämpft.

o Weitere Informationen:
Wiener Mozartjahr
1., Mahlerstraße 14/4
Tel.: 512 56 30
Fax.: 512 56 30-40
e-mail: office@wienmozart2006.at
Internet: http://www.wienmozart2006.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009