PK Tumpel, 20. Juli : Schlechte Karten für Frauen am Arbeitsmarkt

Wien (OTS) - Die Chancen für Frauen auf einen Vollzeitarbeitsplatz werden immer geringer, der gern zitierte Beschäftigungszuwachs geht fast zu 100 Prozent auf Teilzeit. Wer aber in Teilzeit arbeitet, verliert schneller und öfters die Arbeit, bekommt nur ein niedriges Einkommen und hat praktisch Null Aufstiegschancen. Wer von den Frauen und welche Branchen am stärksten davon betroffen sind, war Gegenstand einer aktuellen AK-Untersuchung. Die Ergebnisse dieser Analyse werden auf einer Pressekonferenz von AK Präsident Herbert Tumpel präsentiert.

Pressekonferenz "Schlechte Karten für Frauen am Arbeitsmarkt"
mit
Herbert Tumpel, AK Präsident
Gerlinde Hauer, Abt Frauen und Familie, AK Wien

Mittwoch, 20. Juli 2005, 10.00 Uhr

AK Wien, 4. Stock, Zi 400
4, Prinz Eugen-Str 20-22

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Angerer
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001