Im Auftrag des ORF: Hochbetrieb auf zwölf Filmsets

Von "Soko Donau" bis "Winzerkönig", von "Im Reich der Reblaus" bis "Heute heiratet mein Mann" - ein Dutzend Highlights fürs ORF-Publikum

Wien (OTS) - Fast ein Wunder, dass es genug Schauspielerinnen und Schauspieler für die Vielzahl der Sommertheater gibt, könnte man angesichts der zahlreichen und österreichweit angesiedelten Dreharbeiten an ORF-Filmen meinen, die in den Sommermonaten entstehen: An nicht weniger als zwölf Filmen und Serienfolgen (Ko-und Eigenproduktionen) arbeiten ebenso viele Regisseure mit einer Armada an Crewmitgliedern - und dem Who ist who der heimischen und deutschen Schauspielerriege. So unterschiedlich Machart und Genre der einzelnen Produktionen, egal ob Thriller, Komödie, Liebesfilm oder Sitcom, auch sind - eines haben alle gemeinsam: Sie sind maßgeschneidert für das ORF-Publikum und somit auf Erfolg getrimmt. Allen voran geht es auf der Donau im Moment hoch her - dank der neuen, zehnteiligen Serie "Soko Donau", in der Bruno Eyron, Pia Baresch und Co. steuer- und backbord gegen das Verbrechern kämpfen. ORF-Start ist voraussichtlich im September. Beim zweiten, westlichen "Soko"-Standort, in Kitzbühel, laufen ebenfalls die Dreharbeiten auf Hochtouren - noch bis Oktober, der ORF-Start der fünften Staffel erfolgt voraussichtlich noch 2005.

Salzburg als Traumfabrik für Liebesfilme

Keine Kriminalfälle, dafür aber herzerwärmende Liebesgeschichten werden zurzeit in Salzburg realisiert. Regie bei den mit Erol Sander, Heidelinde Weis, Aglaia Szyszkowitz, Walter Sittler, Eva Habermann, Ursula Buschhorn, Florian Fitz, Susanne Michel u. v. a topbesetzten Romanzen führen nicht nur Amor, sondern so namhafte Profis wie Marco Serafini, Michael Kreihsl, Helmut Förnbacher und - wie passend bei einem Liebesfilm - Markus Bräutigam. Die Titel der Produktionen sind ebenso viel- und Happy End-versprechend: "Liebe auf vier Pfoten", "Im Himmel schreibt man Liebe anders", "Heute heiratet mein Mann" und "Liebe hat Flügel".

Auch in der Steiermark wird an einem Liebesfilm gearbeitet. Dort frönt Marco Serafini - nachdem er sein Salzburg-Gastspiel beendet hat - seinem Beruf und beweist anhand eines berührenden Films mit Daniel Morgenroth, Denise Zich und Franz Buchrieser: "Liebe ist nicht nur ein Wort". Beide Serafini-Werke sind Teil einer neuen Romantik-Reihe rot-weiß-roter Provenienz. Die Steiermark ist auch ein guter Boden für mysteriöse Filmwerke: In der Reihe "8x45" verfilmt Oliver Kartak unter dem Titel "Bruderliebe" im August das von ihm verfasste Drehbuch.

"8x45" auch in Wien: Multitalent David Schalko realisiert ab September den Film "Heaven". Apropos Wien: Die beiden TV-Zahnärzte "Novotny & Maroudi", die zur Unterhaltung ganz sicher kein Lachgas benötigen, werden von den "Was gibt es Neues?"-Stars Michael Niavarani und Andreas Vitásek gespielt und sorgen voraussichtlich bereits ab Herbst 2005 im ORF für vergnügliche Ordinationsstunden -in der gleichnamigen Sitcom.

Neben der Bundeshauptstadt liegen Niederösterreich und Burgenland "Im Reich der Reblaus". Harald Sicheritz' Cast vereint mit Nina Proll, Roland Düringer, August Zirner, Adele Neuhauser, Erwin Steinhauer, Harald Krassnitzer, Helmut Berger, Maria Köstlinger, Fritz Karl, Johannes Silberschneider, Michou Friesz, Wolfgang Böck, Nikolaus Ofczarek u. v. a. zahlreiche der klingendsten Namen rot-weiß-roter Schauspielstars. Kein Wunder, ist der Film der erste Teil der fünfteiligen TV-Reihe "Mutig in die neuen Zeiten" über die Geschichte und Generationen der Zweiten Republik. Ausgestrahlt wird das Historiendrama voraussichtlich am 19. Oktober.

"Winzerkönig": Krönung erfolgt 2006

Später, voraussichtlich im Frühjahr 2006, startet jenes große Familien-Highlight, das im östlichsten Bundesland realisiert wird:
die zum Großteil von Holger Barthel inszenierte, topbesetzte Serie "Der Winzerkönig" mit Harald Krassnitzer in der Titelrolle, Katharina Stemberger, Stefan Fleming, Wolfgang Hübsch, Susanne Michel, Maria Köstlinger, Michael Schönborn, Christine Ostermayer und vielen anderen in weiteren Parts. Die Drehbücher zu den 13 Folgen steuerte "Julia"-Autor Peter Mazzuchelli bei.

Nähere Infos zu allen genannten Filmen und Serien sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001