"profil": Jörg Haider mit Erklärungsbedarf für Formel-1-Sponsoring

Minardi-Pilot Patrick Friesacher erhielt auf persönliche Vermittlung des Kärntner Landeshauptmanns zwei Millionen US-Dollar - Herkunft unklar.

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider Probleme, die Herkunft jener Sponsorenmillionen zu erklären, die Patrick Friesacher den Einstieg in die Formel 1 ermöglicht haben. Friesacher hatte zu Saisonbeginn 2005 ein Cockpit im Minardi-Team erhalten, weil er zwei Millionen US-Dollar an Sponsorgeldern einbringen konnte. Die Gelder flossen auf Vermittlung von Jörg Haider. Dessen Sprecher Stefan Petzner gegenüber "profil":
"Friesachers Vater ist an den Landeshauptmann herangetreten und hat ihn gefragt, ob er ihn bei der Sponsorensuche unterstützen könne. Dem Wunsch ist Jörg Haider gerne nachgekommen." "Privat", wie Petzner weiter betont. Auch seien damit keine wie immer gearteten "Gegenleistungen" verbunden gewesen, so Petzner weiter.

Woher die von Haider organisierten Millionen gekommen sind, sagt er nicht. "Ich kann und darf die Sponsoren nicht nennen. Das ist mit diesen so vereinbart."

Das sei vor allem deshalb bemerkenswert, weil Friesachers und Minardi offiziell für "Kärnten", beziehungsweise die Homepage der landeseigenen Tourismusgesellschaft Kärnten Werbung (www.kaernten.at) werben, so "profil".

Der Geschäftsführer der Kärnten Werbung dazu: "Für uns ist das eine unschätzbar kostbare Plattform. Wenn der Landeshauptmann sagt, er persönlich habe Geld aufgetrieben, dann bohre ich prinzipiell nicht nach. Ich habe Haider nicht nach der Herkunft gefragt."

Auch Kärntens SPÖ-Chef Peter Ambrozy zeigt sich erstaunt: "Ich habe mich bei jedem Rennen über den Kärnten-Schriftzug auf Friesachers Auto gewundert. Ich kann mit Sicherheit nur sagen, dass das Geld nicht aus dem Landesbudget kommt."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0004