BZÖ-Barnet - Behinderteneinstellungszahlen: Rotes Wien hält nicht einmal soziale Mindeststandards ein!

Wiener SPÖ hat für 2004 keine Zahlen abgeliefert - Bund und Kärnten im Behindertenbereich hingegen vorbildhaft

Wien (OTS) - Der Wiener BZÖ-Obmann Günther Barnet übte anhand der bekannt gewordenen Behinderteneinstellungszahlen heute heftige Kritik an der Wiener SPÖ Stadtregierung. "Während das rote Wien im Jahr 2003 um 855 Personen mit Behinderung in der Landesverwaltung zu wenig eingestellt hat, wurden für das Jahr 2004 überhaupt keine Zahlen abgeliefert. Dies wirft ein bezeichnendes Licht auf die unsoziale Politik der SPÖ in Wien". Offensichtlich habe man seitens der Wiener SPÖ im Hinblick auf die Wiener Wahlen die desaströsen Zahlen bewusst zurückgehalten.

Barnet wies darauf hin, dass im Gegensatz dazu die Zahl der beim Bund beschäftigten Menschen mit Behinderung in den letzten Jahren stark gestiegen sei. Kärnten mit BZÖ-Landeshauptmann Haider übernehme eine Vorbildfunktion und habe um 285 Personen mit Behinderung mehr eingestellt als vorgeschrieben. Auch im Sozialministerium habe man die Einstellungspflicht nicht nur vollständig erfüllt, sondern sogar 323 Menschen mit Behinderung zusätzlich beschäftigt. "Nur die SPÖ in Wien ist nicht einmal nicht bereit soziale Mindeststandards einzuhalten".

Der Wiener BZÖ-Obmann betonte, dass seitens des Sozialministeriums Maßnahmen zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen gesetzt würden und hob in diesem Zusammenhang die Behindertenmilliarde hervor. Mit dieser Maßnahme habe man 17.000 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung gesichert bzw. neu geschaffen.

Barnet forderte SPÖ-Sozialstadträtin Brauner auf, die Zahlen auf den Tisch zu legen und die Missstände im Behindertenbereich nicht weiter zu vertuschen. "Es zeigt sich einmal mehr, welche negativen Auswirkungen das rote System auf die Wienerinnen und Wiener hat. Beim BZÖ steht der Mensch im Vordergrund. Uns ist der M4ensch wichtiger als das System", so der Wiener BZÖ-Obmann abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Wien - Landtagsklub
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0001