Plassnik "Von Österreich nach Tschechien auf Wanderwegen und Flüssen"

"Erleichterter Grenzverkehr für Touristen"

Wien (OTS) - Heute wurden im Ministerrat zwei Abkommen zwischen
der Tschechischen Republik und Österreich verabschiedet, die beide eine Erweiterung und Erleichterung des Grenzverkehrs vorsehen.

"Beide Abkommen zielen darauf ab, den Grenzübertritt zwischen Tschechien und Österreich weiter zu erleichtern und das tägliche Miteinader zwischen den Grenzregionen zu fördern. Wanderer, Radfahrer, Reiter und Bootsfahrer können nun ungehindert die Wanderwege und Flüsse im österreichisch-tschechischen Grenzgebiet nützen. Der Tourismus ist für die Grenzregion besonders wichtig. Viele grenzüberschreitende gemeinsame Projekte zwischen den Regionen, wie zum Beispiel die EUROREGIO Böhmerwald, aber auch der Nationalpark Thayatal, werden von den beiden Abkommen profitieren", sagte die Außenministerin.

"Uns ist es ein Anliegen gemeinsam mit den Bundesländern Oberösterreich und Niederösterreich daran zu arbeiten, die Nachbarschaft und die Zusammenarbeit zwischen den Regionen bestmöglich zu fördern. Die Abkommen über den Grenzverkehr sind ein wichtiger Schritt, um der Bevölkerung das tägliche Miteinander zu erleichtern." sagte Plassnik.

Die Außenministerin bedankte sich bei Oberösterreich, Niederösterreich, bei der Republik Tschechien und dem Bundesministerium für Inneres für die gute Zusammenarbeit beim Zustandekommen der Abkommen. "Der Abschluss der Verhandlungen ist ein gutes Beispiel für gelebte Partnerschaft", so Plassnik.

Die Abkommen sollen in den nächsten Wochen von Innenministerin Liese Prokop und ihrem tschechischen Amtskollegen unterzeichnet werden. Nach Ratifizierung in beiden Parlamenten werden sie noch in diesem Jahr in Kraft treten.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001