Mildepark: Ottakringer Beserlpark ganz neu!

Rege BürgerInnenbeteiligung bei Umplanung und Neugestaltung

Wien (OTS) - Der Mildepark, ein typischer Beserlpark, ist rund
3.300 m2 groß. Unter BürgerInnen-Beteiligung, vor allem der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Gebietsbetreuung-Ottakring, begann 2004 die Umplanung des Parks: Wichtig war die Erhaltung des alten Baumbestandes und die Beibehaltung des Platzcharakters. Trotzdem gelang es, das Spielangebot für alle Altersgruppen - den Wünschen entsprechend - wesentlich zu verbessern. Auch ein Trinkbrunnen und zusätzliche Sitzmöglichkeiten konnten verwirklicht werden. Die verstärkte Beleuchtung entlang der Gehrelationen erhöht das Sicherheitsgefühl; die Anbindung des Straßenraumes zur breiten Degengasse ist jetzt nutzungsoffen und urban gestaltet.
Die Mildepark-Neugestaltung hat rund 280.000 Euro gekostet und wurde zur Gänze aus dem Budget des 16.Bezirks finanziert. Der Park wurde heute von Umweltstadträtin Ulli Sima und dem Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop eröffnet.

Allgemeine Informationen:

o Parkanlagen des 16.Bezirkes
http://www.wien.gv.at/ma42/parks/bezirk16.htm

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vor/rat

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Franz Ratzka
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/97 242
rat@m42.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017