Bundesheer verstärkt seine Einsatzkräfte

Jetzt auch Hubschrauber im Hochwassereinsatz

BMLV (OTS) - Seit den gestrigen Morgenstunden sind in Salzburg und Tirol mehr als 350 Soldaten im Hochwassereinsatz. Seit heute sind nun auch Hubschrauber aus Aigen und Hörsching im Einsatz. Eine Alouette 3 aus Aigen /Ennstal unterstützt die Feuerwehr in Mittersill, ein Hubschrauber des Typs AB 212 steht für eine etwaige Evakuierung des Krankenhauses Mittersill bereit.
Insgesamt stehen 224 Soldaten der Kasernen Saalfelden, St. Johann im Pongau, Salzburg und Tamsweg in der Pinzgauer Gemeinde im Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, mit Sandsäcken gegen die Wassermassen anzukämpfen.
In Saalfelden sind weitere 22 Soldaten zur Unterstützung der örtlichen Kräfte im Einsatz.
97 Soldaten sind in St. Johann/Tirol und in Kufstein im Assistenzeinsatz.
In Niederösterreich bereiten sich zur Zeit 150 Soldaten für einen Hochwassereinsatz im Raum Mautern /Donau vor. Der Einsatzbeginn steht noch offen.
In den letzten zehn Jahren standen mehr als 66.000 Soldaten des Österreichischen Bundesheeres im Katastropheneinsatz. Dabei wurden insgesamt 1.640.451 Arbeitsstunden geleistet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001