Theaterfest NÖ: Schloss Weitra ab 2006 weiterer Spielort

Klassische Komödien unter der Intendanz von Felix Dvorak

Wien (OTS) - Auf Schloss Weitra im nördlichen Waldviertel wird künftig ein weiterer Spielort im Rahmen des Theaterfestes Niederösterreich sein. Unter der Intendanz von Felix Dvorak, der auch in Perndorf und in Mödling Intendant ist, werden ab 2006 klassische Komödien gespielt.

Um einen wetterunabhängigen Spielbetrieb die Hof des Schlosses, das sich seit 400 Jahren im Besitz der Familie Fürstenberg befindet, zu gewährleisten, sind zunächst jedoch Investitionen von 2,1 Millionen Euro notwendig. Herzstück dieser Investitionen ist die Überdachung des Hofes mit einer in dieser Größe europaweit einzigartige trichterförmigen Schirmkonstruktion, die sowohl als Regen- als auch als Sonnenschutz dient. Mit den Ausbaumaßnahmen soll bereits im September dieses Jahres begonnen werden, die Umsetzung wird auch aus der Regionalförderung des Landes unterstützt.

Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann, der heute gemeinsam mit dem Intendanten und den Hausherren des Schlosses das Projekt präsentierte, erwartet sich vom neuen Spielort vor allem nachhaltige wirtschaftliche und touristische Impluse für die gesamte Region. "Wir rechnen jährlich mit mindestens 25.000 zusätzlichen Besuchern in der Region", so Gabmann. Der Entscheidung, "dieses kulturelle Highlight in der Region zu positionieren", seien auch intensive Verhandlungen vorangegangen.

Dvorak sieht in diesem neuen Spielort vor allem die Möglichkeit, ein Zentrum des grenzüberschreitenden kulturellen Austausches zwischen Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und Südböhmen bzw. Südmähren zu schaffen. Erfreut zeigte sich Dvorak auch darüber, dass in Niederösterreich das Kulturbudget erhöht wird, "während in vielen Regionen im deutschen Sprachraum Theater gesperrt werden".

Über die Veranstaltungen im Rahmen des Theaterfestes hinaus sollen im Schloss Weitra, wo 1994 auch die NÖ Landesausstellung stattfand, künftig von Anfang Mai bis Dezember regelmäßig zusätzliche Veranstaltungen durchgeführt werden. Der Spielbetrieb im Rahmen des Theaterfestes beginnt im kommenden Jahr am 3. August, insgesamt sind im Schloss Weitra 27 Spieltage vorgesehen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001