Neue Chefin für das Marktamt

Wien (OTS) - Konsument/innenschutz, Kontrolle von Lebensmitteln, Pilzbeschau, Verwaltung und Überwachung der Wiener Märkte samt Flohmarkt und Gelegenheitsmärkten - das sind einige Aufgaben der MA 59, des Marktamtes. Das Marktamt steht seit heute, Donnerstag, erstmals unter weiblicher Leitung. Obermagistratsrätin Mag.a Adelheid Sagmeister (41) ist die Nachfolgerin des bisherigen Marktamtsleiters Hofrat Hubert Vyskocil (60), der in den Ruhestand getreten ist. Magistratsdirektor-Stellvertreter Dr. Franz Zörner überreichte der neuen Abteilungsleiterin ihr Bestellungsdekret. An der Amtseinführung im Amtshaus in Wien 3, Am Modenapark 1-2 nahmen u.a. Personalstadträtin Mag.av Sonja Wehsely - zu deren Ressort die MA 59 gehört - und Gewerkschaftschef Rudolf Hundstorfer teil.

"Führung verstehe ich nicht so, dass da einer "oben" ist, der bestimmt und der Rest tut es, sondern dass man nur im Team stark ist", unterstrich Personalstadträtin Wehsely bei der Amtseinführung. Sie wies auch darauf hin, dass das Marktamt eine der ältesten Abteilungen ist: Märkte habe es immer gegeben; sie werde alles daran setzen, dass es sie auch in Zukunft gibt. Zörner bezeichnete das Marktamt als kundenorientierten Servicebetrieb; wobei jene, die von der MA 59 überprüft werden, sie nicht unbedingt als Freunde sähen. Für die Konsument/innen sei dies jedoch eine besonders wichtige Tätigkeit.

Mag.a Adelheid Sagmeister, die neue Marktamtsdirektorin, studierte Rechtswissenschaften und trat 1990 in den Dienst der Stadt Wien. Sie arbeitete im Magistratischen Bezirksamt für den 9. bzw. jenem für den 10. Bezirk, wurde 1992 Bezirksamtsleiter-Stellvertreterin am Alsergrund und kam 1993 in die MA 63 - Gewerbewesen und rechtliche Angelegenheiten des Ernährungswesens. Seit 2000 leitete sie dort das Dezernat für Angelegenheiten des Lebensmittelsrechts. Sie freue sich, erklärte die neue Marktamtsdirektorin, für etwas zuständig zu sein, das jede/n Bürger/in betrifft - "das ist gutes Essen und Trinken".

Ihr Vorgänger als Marktamtsdirektor, Hofrat Hubert Vyskocil, war seit über 40 Jahren, seit 1963, Mitarbeiter der Stadt Wien - und seitdem nahezu immer im Marktamt tätig. Nach seinem Diensteintritt kam er für wenige Monate ins Magistratische Bezirksamt Ottakring, wurde aber bereits im Dezember 1963 in die MA 59 versetzt. Ab 1983 war er Dezernent für Markt- und Wirtschaftsabteilungen im Marktamt, wurde 1986 Abteilungsleiter-Stellvertreter und 1998 Direktor des Marktamtes. Wehsely dankte dem scheidenden Marktamtsdirektor für seinen Einsatz - "dafür, dass er das Marktamt zu dem gemacht hat, was es ist!", Hundstorfer für das "konstruktive Miteinander".

Mehr über das Wiener Marktamt, seine Geschichte und jener der Wiener Märkte: http://www.wien.gv.at/ma59/

Übrigens: Wer sich mit der Geschichte der 59er beschäftigt, kommt drauf, dass die Marktkommissäre Ende des 19. Jahrhunderts auch Agenden der Straßenpolizei, der Feuerpolizei und der Strompolizei ausübten. (Schluss) hrs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
ruz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011