MA 49: Kunst als Anziehungspunkt im Erholungsgebiet Kellerberg

Spielbereiche, Liegewiesen, Rad- und Fußwege auf 70 000 m2

Wien (OTS) - Um zwei Kunstobjekte im öffentlichen Raum reicher präsentiert sich das 70.000 m2 große Erholungsgebiet Kellerberg im 23. Bezirk, dessen Ausgestaltung nun abgeschlossen ist.

Im Oktober 2002 wurde mit der Pflanzung von 24.000 Bäumen und Sträuchern durch die MA 49-Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien und engagierter WienerInnen der erste große Schritt zur Umgestaltung der ehemaligen Ackerflächen gesetzt. Rad-, Fußwege, ein Rodelhügel, Spielbereiche, Liegewiesen, eine Hundezone und ausreichende Sitzgelegenheiten sind heute zentrale Bestandteile des großen Erholungsgebiets.

Seit kurzem können die BesucherInnen eine Großplastik und einen Pavillon der besonderen Art auf dem Gelände bestaunen. Beide Objekte wurden vom Bildhauer Mag. Oliver Roman entworfen und von Mitarbeitern der MA 49 aufgestellt. Die Kunstwerke, die aus speziell ausgesuchten, gebogen gewachsenen Baumstämmen zusammengesetzt sind, verbinden Nachhaltigkeit, Ästhetik und Computertechnologie auf eindrucksvolle Weise. Die klimafreundliche Bauweise "Bauen mit Bäumen" des Bildhauers ist vom intelligenten Design der Bäume inspiriert und will zu einem fruchtbaren Miteinander von Technik und Natur anregen.

Der Kellerberg ist in nur wenigen Minuten zu Fuß von der U6-Endstation Siebenhirten zu erreichen.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Alexander Mrkvicka
MA 49
Tel: 0664/815 63 11
Mag. Anita Voraberger
Büro der Umweltstadträtin
Büro: 4000/81353
Handy: 0664/165 86 55
vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008