Freiheitliche in Kärnten bringen zwei Dringlichkeitsanträge zu Fachhochschulen in Kärnten ein

Klagenfurt (OTS) - "In erster Linie wird es von größter Wichtigkeit sein attraktive Studienangebote an den Kärntner Fachhochschulen zu installieren, sowie von Seiten der Standortgemeinden über das Jahr 2008 hinaus die Kofinanzierung der Gemeinden sicher zu stellen", so der freiheitliche Klubobmann Ing. Kurt Scheuch Zwei Dringlichkeitsanträge, welche die Kärntner BZÖ-Freiheitlichen bei der morgigen Landtagssitzung einbringen werden, sollen sicherstellen, dass von Seiten der Fachhochschule ein Alternativkonzept zum jetzigen Schließungskonzept vorgelegt wird. Dieses Alternativkonzept soll insbesondere Ausrichtung auf Einsparungsmöglichkeiten der Fachhochschule selbst, sowie Neuausrichtung der Studienlehrgänge in Verbindung mit Qualitätsverbesserungen beinhalten!
Um die Bereitschaft der Standortbürgermeister Manzenreiter, Köfer, Scheucher und Strießnig die Fachhochschulstandorte auch über das Jahr 2008 aufrecht zu erhalten klar zu dokumentieren, sollten sie sich auch per Gemeinderatsbeschluss dazu bereit erklären den jetzigen Finanzierungsschlüssel, der ohnehin zum Vorteil der Gemeinden abgeändert wurde, aufrecht zu erhalten, um so auch klar zu signalisieren, dass sie hinter ihren Fachhochschulen stehen. In diesem Bereich wird insbesondere auch der Gemeindereferent Reinhart Rohr gefordert sein. Zum angekündigten Dringlichkeitsantrag der SPÖ betreffend Aufnahme von Verhandlungen mit den Standortbürgermeistern ist klar zu stellen, dass es bereits ein Gespräch im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung mit den betroffenen Gemeindevertretern, sowie der Kärntner Landesregierung und dem Technikum Kärnten gegeben hat und bereits ein Terminplan für die weitere Vorgangsweise feststeht. Schließend betont Scheuch, dass man in den nun folgenden Verhandlungen von allen Seiten bemüht sein sollte vernünftige und von Sachargumenten getragene Ergebnisse zu erzielen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
alexandra.grimschitz@ktn-landtag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001