Mailath-Pokorny bei Dreharbeiten zu Kinderfilm

"Karo und der Liebe Gott" rund um die Geschichte eines Scheidungskindes

Wien (OTS) - Kulturstadtrat Dr.Andreas Mailath-Pokorny war am Mittwoch bei den Dreharbeiten zum Kinderfilm "Karo und der Liebe Gott" im Hotel Strudlhof zu Gast. Der mit rund 380.000 Euro vom Filmfonds Wien geförderte Film der Produktionsfirma MINI FILM thematisiert auf humorvolle und originelle Weise die Trennung von Eltern aus der Sicht des Kindes, das schließlich beim "Lieben Gott" in Gestalt eines alten Mannes Zuflucht findet.
Mailath-Pokorny begrüßte besonders die Intention des Films, die Sicht des Kindes in das Zentrum zu stellen. Es sei wichtig, sich, wie die Produktionsfirma MINI FILM mit ihren Filmen direkt an die Kinder als heutiges und zukünftiges Publikum zu wenden und Filme mit Kindern im Mittelpunkt und aus ihrer Perspektive zu machen..

Die neunjährige Resi Reiner, bisher ohne Filmerfahrung, spielt die Rolle der Karo Lenz, Petra Morzé ihre Mutter, Markus Gertken den Vater und Branko Samarovski den "Lieben Gott", der eigentlich ein alter Gerichtsdiener ist. Markus Meyer ist der neue Mann im Leben der Mutter, Marie-Christine Friedrich seine Tochter Lizzy. Der Film, der ein gesellschaftlich brennendes Thema mit den Augen eines Kindes abhandelt, wird von Danielle Proskar in Szene gesetzt. MINI FILM hat bereits Christine Nöstlingers "Villa Henriette" verfilmt.

o Weitere Informationen:
MINI FILM
4., Schaumburgergasse 14
Tel.: 503 42 20
karo@minifilm.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020