Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen wieder gewählt

Mag. Christian Böhm in seinem Amt für weitere fünf Jahre bestätigt

Wien (PWK534) - Mag. Christian Böhm wurde in seinem Amt als Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen in der Wirtschaftskammer Österreich bestätigt. Der 1958 in Linz geborene Branchensprecher nahm die einstimmige Wahl durch den Fachverbandsausschuss an: "Die Entwicklung der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich ist mir ein großes Anliegen." Böhm, Vorstandsvorsitzender der APK-Pensionskasse AG und der APK-Mitarbeitervorsorgekasse AG, übt die Funktion des Obmannes seit 2004 aus.

Zu seinen Stellvertretern wurden Dr. Johannes Ziegelbecker (ÖPAG Pensionskassen AG), Dr. Günther Riesland (Unilever Pensionskassen AG) und Heinz Behacker (VBV - Pensionskasse Aktiengesellschaft) gewählt.

2004 hatten insgesamt 413.000 Menschen in Österreich Anspruch auf eine Betriebspension bei einer Pensionskasse - das sind rund 13 Prozent der unselbstständig Erwerbstätigen. Die Entwicklung der Ergebnisse von 1990 bis 2004 zeigt eine von den Pensionskassen jährlich erwirtschaftete Verzinsung von durchschnittlich 7 Prozent. Mit 280 Mio. Euro pro Jahr sind die Pensionskassen der größte private Pensionszahler in Österreich. Über 10 Mrd. Euro wurden 2004 von den heimischen Pensionskassen veranlagt. Für 2005 rechnen die Pensionskassen weiterhin mit einer positiven Entwicklung an den Kapitalmärkten. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband der Pensionskassen
Dr. Fritz Janda
Tel.: (++43) 0590 900-4108
Mobil: 0664/5406197
fvpk@wko.at
www.pensionskassen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004