Steirischer SP-Herausforderer Voves: So will ich Klasnic stürzen

Das politische Power-Play um die Steiermark hat begonnen. LH Waltraud Klasnic und Herausforderer Franz Voves, SPÖ, im NEWS-Interview-Duell

Wien (OTS) - "Aus eigener Kraft" glaubt Steiermarks SPÖ-Chef Franz Voves, am Abend des 2. Oktober neuer Landeshauptmann von Steiermark zu werden. Franz Voves in der morgen, Donnerstag, erscheinenden neuesten Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS: "Es geht um die grosse Frage, schafft es Gerhard Hirschmann, Zünglein an der Waage zu sein? Das Schönste, was mir und der SPÖ passieren kann ist, dass er 8,3 Prozent oder so bekommt, viele Stimmen, aber zuwenig, um einen Landesratssitz zu ergattern. Dann besteht für uns die absolut reelle Chance, zu siegen, dann stünde es in der steirischen Regierung 5:4 für uns - unter der Annahme, dass es die Grünen auch nicht schaffen. Um das geht es bei dieser Wahl." Im übrigen, so Voves über "meine absolut reelle Siegeschance", habe das vor zwei Jahren noch makellose Image von ÖVP-Landeshauptmann Waltraud Klasnic durch den Estag-Skandal, die Rücktritt der Landesräte Hirschmann und Paierl, den Spielberg-Flop und die Herberstein-Affäre mittlerweile "ordentliche Kratzer" bekommen.

ÖVP-Landeschefin Waltraud Klasnic wiederum gibt sich im NEWS-Interview zu den SPÖ-Angriffen nobel-zurückhaltend: "Gerade die Erfolge der letzten Jahre sprechen eine sehr klare Sprache. Von einem Landeshauptmann wird erwartet, dass er das Gesamte sieht, dass er nicht die Aggression und das Trennende fördert, sondern dass er seine Verantwortung wahrnimmt", daher: Aggressionen im Wahlkampf "werden von mir nicht mit Gegenaggression beantwortet. Seit ich in der Politik bin habe ich einen Stil, dem ich treu geblieben bin. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern."

Zur Causa Gerhard Hirschmann und der LH-Liste des ÖVP-"Rebellen" will Klasnic nichts mehr sagen: "Von mir weiß man, dass ich noch nie einen Menschen vernichtet habe und ich das auch nie tun würde. Soviel kann mir niemand antun, dass ich einen Vernichtungskampf führen würde. Zur Person Hirschmann habe ich in Verantwortung seit gut zwei Jahren geschwiegen. Und das werde ich auch künftig tun."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003