Hadikgasse ab 18. Juli wegen Bauarbeiten gesperrt

Wien (OTS) - Aufgrund der starken Verkehrsbelastung muss die Fahrbahn der Hadikgasse abschnittsweise erneuert werden. Auch wünscht sich die anrainende Bevölkerung eine Verringerung der Lärmbelastung. Aus diesem Grund beabsichtigt die MA 28, die Hadikgasse zwischen Onno-Klopp-Gasse und Cumberlandstraße mit einer lärmmindernden Betondecke zu versehen. Eine Betondecke hält den hohen Verkehrsbelastungen besser stand, wodurch jahrelang keine Erhaltungsmaßnahmen - somit auch keine Verkehrsbeeinträchtigungen -auf dieser stark befahrenen Hauptverkehrsstraße zu erwarten sind. Im Zuge dieses Bauvorhabens soll auch das gefährliche illegale Schrägparken zwischen Onno-Klopp-Gasse und Leegasse durch Bau einer Längsparkspur beseitigt werden.

Das Wichtigste zum Straßenumbau

Die Bauarbeiten werden bei Sperre der Hadikgasse im betroffenen Straßenabschnitt durchgeführt und beginnen am 11. Juli mit der Einrichtung der Umleitungsstrecke. Ab 18. Juli ist die Hadikgasse für den Autoverkehr gesperrt und die Umleitungsstrecke über die Onno-Klopp-Gasse und die Cumberlandstraße (vgl. beiliegende Umleitungsgrafik) eingerichtet. Die Einbahnführung in der Cumberlandstraße wird hierfür auf Baudauer umgedreht. Die Radroute Wien West, die normalerweise stadtauswärts kommend über die Cumberlandstraße in Richtung Ameisbrücke (Ameisgasse) führt, wird während der Bauarbeiten über Zehetnergasse und Linzer Straße umgeleitet (siehe beigefügte Grafik). Ende August werden die Straßenbauarbeiten abgeschlossen.

Die hier beschriebenen Bauarbeiten in der Hadikgasse werden zeitgleich mit jenen auf Höhe der Schönbrunner Schlossbrücke durchgeführt, um die Beeinträchtigungen entlang der Westausfahrt auf einen möglichst kurzen Zeitraum zu konzentrieren.

Information der Autofahrerinnen und Autofahrer vor Ort

"Damit sich die Autofahrerinnen und Autofahrer rechtzeitig auf das Bauvorhaben einstellen können, werden am Freitag, den 8. Juli an der Kreuzung Hadikgasse / Zehetnergasse Flugblätter verteilt", berichtet Herwig Klinke, Leiter der Wiener Straßenverwaltung (MA 28). Diese informieren die Verkehrsteilnehmer/innen über das Wichtigste zum Straßenumbau und die vorgesehene Umleitungsstrecke. Erfrischungstücher sollen für Abkühlung bei den Autofahrer/innen an heißen Sommertagen sorgen.

Dies ist dann bereits die fünfte Informationsoffensive im heurigen Baustellensommer. Letzte Woche wurden auf der Wiener Gürtelstraße auf Höhe Neubaugürtel Flugblätter zu den heuer vorgesehenen Arbeiten im Bereich des Innengürtels verteilt. Am 1. Juli erhielten Autofahrerinnen und Autofahrer eine Informationsbroschüre zur Neugestaltung der Schönbrunner Schlossbrücke. Am Mittwoch, den 6. Juli wurden die Verkehrsteilnehmer/innen über die geplanten Sanierungsarbeiten im Bereich der Hetzendorfer Straße / Atzgersdorfer Straße / Stranzenbergbrücke und am 7. Juli über die Straßenbauarbeiten in der Hauptstraße im 14. Bezirk informiert. "Wir möchten mit dieser Aktion gezielt jene Autofahrerinnen und Autofahrer informieren, die täglich im Bereich unserer Sommerbaustellen unterwegs und damit von den mit der jeweiligen Baustelle zwangsläufig verbundenen Beeinträchtigungen unmittelbar betroffen sind", betont Klinke.

Informationen zu wichtigen Straßenbauvorhaben der MA 28 gibt es auch unter: http://www.strassen.wien.at/ . Für allgemeine Informationen zum Thema Straße und Verkehr steht auch die Infoline Straße und Verkehr unter der Wiener Telefonnummer 95559 zur Verfügung.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dipl.-Ing Vera Layr
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Tel.: 488 34/49 926
Handy: 0664/18 58 557
lay@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011