Hofmann: Österreichs Regionen profitieren von Wirtschafts- und Standortpolitik der Bundesregierung

"Auch die Sozialdemokraten sollten honorieren, was Österreich international nach vorne gebracht hat"

Wien, 2005-07-06 (fpd) - Erfolge, die in den österreichischen Regionen zu verzeichnen sind, resultieren unter anderem aus der konsequenten Wirtschafts- und Standortpolitik dieser Bundesregierung, sagte der Wirtschaftssprecher des Freiheitlichen Parlamentsklubs DI Max Hofmann im Rahmen der heutigen Aktuellen Stunde. ******

Hofmann vertrat die Ansicht, dass die SPÖ in einer anderen Welt lebe. Die Sozialdemokraten würden nicht merken, wie Österreich international positioniert sei. Heute gebe es 45.000 deutsche Arbeitskräfte in Österreich, vor wenigen Jahren wäre dies noch unvorstellbar gewesen. Auch die SPÖ sollte honorieren, "was Österreich international nach vorne gebracht hat". "Noch nie waren in Österreich so viele Menschen in Beschäftigung, wie derzeit. Wir wissen, dass es keine einfache Zeit ist, Österreichs wichtigste Handelspartner sind nicht gut aufgestellt, das hat natürlich Auswirkungen auf Österreich und seine Regionen", so Hofmann.

Hofmann berichtete im weiteren Verlauf seiner Rede über den gestrigen Besuch einer Landtagsdelegation aus Baden-Würtemberg im Parlament. "Unsere Gäste wollten Informationen über den österreichischen Erfolgsweg haben. Die Delegationsmitglieder haben Interesse am österreichischen Weg hinsichtlich der Entwicklung der Staatsfinanzen, der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, der Entwicklung Österreichs als internationaler Wirtschaftsstandort bekundet und sie wollten auch wissen, wie Österreich die Umsetzung der maßgeblichen und wichtigen Reformen bewerkstelligte", so Hofmann.

Die Regierungsarbeit der letzten fünf Jahre sei trotz einer schlechten Konjunkturentwicklung im internationalen Vergleich sehr positiv, betonte Hofmann abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001