Ministerin Gehrer: "Österreichische und US-amerikanische Hochschulabschlüsse werden gleichgestellt"

Abkommen zur wechselseitigen Anerkennung von Hochschulabschlüssen mit der City University of New York unterzeichnet

Wien (OTS) - Österreichische Universitäten und die österreichische Fachhochschulkonferenz sowie Kanzler Dr. Matthew Goldstein, der mit 450.000 Studierenden und 19 Hochschulen das größte US-amerikanische Universitätssystem in einer Stadt, der City University of New York leitet, unterzeichneten ein Abkommen zur wechselseitigen Anerkennung von Hochschulabschlüssen. Ministerin Gehrer zum grenzüberschreitenden Brückenbau: "Das ist ein wichtiger Schritt zur Anerkennung österreichischer Abschlüsse in den USA und zur Erleichterung der Mobilität unserer Universitätsabsolventen".

Modellcharakter für Zulassung
"Bisher wurden österreichische Magistergrade von vielen US-amerikanischen Universitäten nur einem Bakkalaureatsabschluss gleichgestellt. Da es keine US-weite Regelung gibt, kann diese Vereinbarung für andere Universitäten Modellcharakter für die Zulassung haben. Es wird vor allem ein Präzedenzfall für die Bewertung österreichischer Studienabschlüsse in den USA geschaffen", begrüßte Bundesministerin Elisabeth Gehrer die Einigung. Akademische Grade auf Bachelor- und Master-Ebene werden damit für Zwecke des Weiterstudiums gegenseitig als gleichwertig anerkannt werden.
Das bedeutet, dass Inhaber österreichischer Bakkalaureatsgrade für die Zulassung zu "Master programs "Magisterstudien in New York und Inhaber österreichischer Magistergrade für die Zulassung zu "Doctoral programs" Doktorratsstudien in New York in Betracht kommen.

Erfolgreiche Kooperation
Das Bildungsministerium kooperiert schon seit über 10 Jahren erfolgreich mit dem New Yorker School Board und der City University of New York. Flaggschiff der Zusammenarbeit ist das erfolgreiche New York-Lehrerprojekt, in dessen Rahmen über 200 österreichische Lehrer über ein Jahr in New York ihr jeweiliges Fach in englischer Sprache unterrichten. In der Zwischenzeit konnte die Kooperation auf den universitären Bereich ausgeweitet werden. So erhielten in diesem Frühjahr bereits 14 Studierende der Technischen Universität Wien Stipendien zur Teilnahme an einer internationalen Forschungstagung für Studierende in New York. Ministerin Gehrer über die beeindruckenden Leistungen der jungen Studenten: "Unsere Master Studierenden haben sich dabei ausgezeichnet präsentiert und mit einem ersten und einem dritten Platz im Wettbewerb gezeigt, dass unsere Universitäten international anerkannten Ausbildungsstandard bieten."

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse für Kanzler Goldstein
Für die erfolgreiche Vertiefung der Zusammenarbeit im Bildungsbereich wurde dem Chef der City University of New York, Kanzler Goldstein, von Ministerin Elisabeth Gehrer das "Österreichische Ehrenkeuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse" verliehen. "Eine lange erfolgreiche Partnerschaft braucht Menschen, die sich über das normale Maß hinaus engagieren. Es ist schön, wenn wir diesen Menschen auch offiziell Danke sagen können", so Gehrer abschließend.

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001